9 Search Results for geschissen

gesucht, gefunden und drauf geschissen

die google webmastertools sind ja schon interessant. 55 verschiedene und getaetigte suchanfragen bekomme ich angezeigt, bei denen mein blog auf ziemlich guten plaetzen auftaucht. was mich aber am meisten ueberrascht hat, ist der erst platz in der liste. 10% der suchanfragen beziehen sich naemlich auf die beiden woerter “drauf geschissen“. ich fange jetzt aber nicht an und mache mir gedanken ueber SEO und so ein krams. das ist ein palaber-blog und kein mensch muss das zeug lesen, geschweigedenn finden, was ich hier von mir gebe. von daher: drauf geschissen.

20100322183957 by sd
shorturl: http://sd.vc/2cj
tags:
Leave a comment

drauf geschissen

das mit den tags und der tag-cloud habe ich hier ja sowieso viel zu spaet eingefuehrt. die alten postings sind nicht “vertaggt” und kategorien gabs auch keine. sonderlich viel muehe gebe ich mir damit ehrlich gesagt auch nicht. also absolut nicht SEO maessig und ueberhaupt, aber was solls… ist ja nur ein blog von millionen mit irgendwelchem gesuelze.

nun ist mir ein neuer tag eingefallen, der es verdient hat, explizit genannt zu werden:

“drauf geschissen”

da es sich hier um eine persoenliches blog handelt, ist auch klar, dass die postings meistens meine meinung wiedergeben. so getaggte texte spiegeln gerne mein ablehnung gegenueber meist unfreiwillig auferlegten regeln oder verhaltensmuster wieder. vielleicht passierts auch mal, dass ich den tag “drauf geschissen” einfach so aus dem kontext heraus benutze oder weil er mir gefaellt und es spass macht…

oh mein gott… ich habe ueber einen tag in einem blog berichtet – drauf geschissen

😉

20100224214801 by sd
shorturl: http://sd.vc/2d5
tags:
Leave a comment

wordpress: automatisch generierte bilder abstellen

wordpress legt beim upload von bildern automatisch bis zu drei verschiedene groessen (thumbnail, medium, large und originalgroesse) dieses bildes ab.

20130519_dateien

da ich beim posten von bildern diese (meistens) sowieso schon passend zuschneide, gibt es so ganz viel “bildermuell”. abhilfe schafft diese einstellung unter “settings” -> “media” -> einfach die groessen, die man nicht automatisch generiert haben will, auf 0 setzen.

20130519_wp_media

um den in der vergangenheit entstandenen muell zu entsorgen, kann man plugins wie z.b. “Upload Janitor” oder “WP Media Cleaner” benutzen. der Upload Janitor wollte bei mir aber partout das tar binary nicht finden und ohne backup die dateien zu loeschen, war mir zu riskant. der WP Media Cleaner haette zwar funktioniert, stellte aber die zu loeschenden dateien “paginated” auf 115 seiten dar. das war mir dann ehrlich gesagt zuviel klickerei. erschweren kam noch hinzu, dass ich eine worpress installation fuer drei blogs benutze und diese tools das natuerlich nicht schnallen, da die blogs unterschiedliche datenbanken benutzen.
ich haette zwar ca 70 mb plattenplatz sparen koennen, aber… drauf geschissen… “spare” ich halt nur in zukunft.

20130519093853 by sd
shorturl: http://sd.vc/3sa
tags: , ,
Leave a comment

recent google searches

eins meiner lieblings plugins fuer wordpress ist das “recent google searches widget” (auf der rechten seite ganz unten). damit sieht man, durch welche suchbegriffe die leser auf der eigenen seite gelandet sind. d.h. also bei google den treffer im suchergebnis angeklickt haben. dabei wird der referer ausgewertet und das plugin speichert standardmaessig die letzten zehn ab. damits noch ein bischen mehr speichert, hab ich den kram einfach in eine textdatei umlenken lassen (nur die suchanfragen, keine ipadressen etc). dabei sind schon ein paar echte kuriositaeten aufgetaucht. fuer eingefleischte seo freaks ist das sicherlich die hoelle… mir ists aber egal, da ich nicht wirklich eine zielgruppe habe und den kram in erster linie fuer mich schreibe. die highlights der recent google searches habe ich hier mal zusammengefasst. vornedran steht noch das datum, wann das war. krass, was da so zusammen kommt. ueber manche sachen hab ich nie was geschrieben bzw. nicht in den wortkombinationen, die aufgefuehrt sind. das wird einfach nur gefunden, weil die einzelnen woerter irgendwo im blog in verschieden posts stehen….

los gehts mit dem thema “wikileaks” in falscher schreibweise. ganz nebenbei mit ueber 200 klicks auch auf platz 1 der meistgesuchten begriffe:

20101209 Vici Lieks

die steigerung dazu:

20101210 vici lieks titten

womit wir beim thema nur 1 im internet waeren: sex und alles was dazu gehoert.

20101123 germany bikinigirls
20101124 ww bikini bilder
20101124 street view deutschland bikini
20110314 nackt in der öffentlickeit
20101229 ilse aigner bikini

also echt.. .die ilse? nee…
da dieses “ww” oefters auftauchte, habe ich ein bischen recherchiert. zuerst dachte ich, dass da ernsthaft viele leute nach “weight watches” in verbindung mit bikini suchen, bis ich dann rausgefunden habe, dass es wohl eine marke oder sowas namens “wicked weasel” gibt, die ganz heisse bikinis verkaufen.
etwas spezieller wirds dann mit:

20110113 little penetration
20110104 meine erste penetration
20110225 my lümmel
20110223 arschbacken kaktus

zum themengebiet arsch weitere artverwandte:

20101219 hose kacken
20101225 in die hose kacken
20101227 drauf geschissen

auch das ipad und den damit verbundenen themen durfte nicht fehlen…

20101127 ipad putzen
20110103 iPad Facebook anzeige von glücksnuß
20110203 flash webseiten umsetzten für ipad
20110315 surfen ohne flash ipad
20110210 sehe bei internetseiten nicht mehr den play button

ein paar merkwuerdig sinnfreie…

20101202 h m
20101127 damit
20101230 air berlin bekommen
20101208 ww,ich bin,live de

wobei ich gerne mal wuesste, auf der wievielsten seite ich mit “damit” im suchergebnis war.
bei den folgenden gehts wohl um spezielle kaufgesuche:

20101128 indoordogrestroom
20101202 gerippte plastik
20101204 hundewagen zum spazieren

ein bischen verschwoerung oder wahrheitsfindung:

20101210 verschieden denkend
20101214 firma gehirnwäsche
20110110 was heisst gehirnwäsche bei den mitarbeitern

die computer spezialthemen:

20110107 WordPress extern hacken
20110101 pimpmybash

da hat einer seine gedanken 1:1 in die suchmaschine eingetippt:

20110116 Scheiss RMV HandyTicket funktioniert nicht
20110324 was bedeutet mutual friends bei facebook
20110224 was bedeutet bei facebook wtf

ich vermute, dass sich das auf die bild beziehen sollte:

20110126 wann wird eine zeitung verboten

das brauche ich nicht zu kommentieren:

20110207 menschen verblöden farmville

der herr guttenberg und irgendwer, der die bezeichnung nicht kapiert hat:

20110302 dr strg c strg v
20110307 Bedeutung von Dr strg c

auch nett… die leute, die das suchen, brauche ich als zielgruppe…

20110304 beweis das es hölle gibt
20110306 kotzen powerpoint
20110307 activia furzerei
20110314 Kneipenwirt der Beruf
20110315 herz copy
20110319 Guttenberg Ähnlichkeit mit Lothar Matthäus

und zum abschluss nix spektakulaeres, aber die haeufigkeit der suchanfragen ist ein beweis dafuer, dass zwei firmen irgendwas falsch machen

20110115 die von ihnen angeforderte seite ist nicht Bestandteil der mobilen applikation gmx
20110124 bedingte formatierung excel

ich sollte noch erwaehnen, dass das ganze logfile auch voll steht mit normalen, vernueftigen suchanfragen zu allen moeglichen und nicht spezifischen themen. interessant waere vielleicht noch der bevorzugte browser fuer die verschieden intelligenten suchanfragen.

20110327221524 by sd
shorturl: http://sd.vc/33w
tags: ,
Leave a comment

whatsapp – das malheur mit dem datenschutz

von einem kollegen habe ich heute den tipp bekommen, mir doch mal “whatsapp” auf mein handy zu installieren. damit kann man kostenlos nachrichten zu anderen whatsapp nutzern schicken. ohne gross nachzudenken, hab ich mir das ding mal installiert. agbs lesen? wer macht das schon. die sogenannten anwendungsbrechtigungen habe ich mir im eifer des gefechts auch nicht angesehen. beides war ein fehler. nach dem start der software muss man erstmal seine eigene handynummer zum verifizieren eingeben. dann hat mir mein telefon gesagt, wer aus meinem telefonbuch auch whatsapp benutzt und dass es gerne die adressbucheintraege ergaenzen wuerde…. ARGL. leider erst da fing mein hirn an zu rattern. wie wird das ding wohl funktionieren? wenn es weiss, wer aus meinen kontakten diese app benutzt, dann muss es wohl alle meine kontaktdaten irgendwie verglichen haben. au backe. alle telefonnummern auf irgendeinen server gepustet und man weiss nicht, was damit angestellt wird? und das passiert ausgerechnet mir?? ok, meine (und unzaehlig viele andere) telefonnummer haben die ja schon von den vielen anderen nutzern, die mich in ihrem telefonbuch stehen hatten. und das sind verdammt viele, wie ich festgestellt habe. trotzdem nichts wie runter damit.

mich dafuer zu schaemen bringt im nachhinein auch nichts mehr. lieber noch ein paar leute davor warnen, bevor sie den gleichen scheiss machen. FINGER WEG VON WHATSAPP!

erschreckend, was die computermagazine darueber schreiben und was diese app ueberall fuer gute bewertungen bekommt. ich zitiere mal ein bischen:

chip.de: Fazit: Für nur einmalig 79 Cent unbegrenzt chatten – ein unschlagbares Angebot!

naja… im android market gibts die app kostenlos, aber dafuer ist erwaehnt, dass nur das erste jahr kostenlos ist und dann 1,99$/jahr verlangt werden:

die computerbild schreibt: Einfache Integration ins Adressbuch. Das Adressbuch erstellt die Kontaktlisten automatisch und zeigt an, wer die App ebenfalls installiert hat.

oh ja, super! die “einfache integration ins adressbuch” ist natuerlich toll. nur das adressbuch ist mal komplett irgendwo hin geschickt worden (korrektur: mindestens die telefonnummern)… und man hat keine ahnung, wo die daten nun sind und was mit ihnen passiert.

eigentlich dachte ich, dass wenigstens auf heise mal auf die missstaende hingewiesen wird… fehlanzeige: Es greift auf das Adressbuch des Handys zu und erkennt, welcher der Kontakte den Dienst ebenfalls verwendet. Hier liegt der größte Nachteil: Sender und Empfänger müssen die App installieren.

“der groesste nachteil” ist nach dem ermessen des schreiberlings das, was man mit etwas logisch denken ganz alleine hinbekommt. lieber autor… bewirb dich doch bei der computer bild.

so… und nun stelle man sich vor, dass man auf der strasse angequatscht wird: “hey.. willst du umsonst mit deinen freunden telefonieren? dann gib mir mal dein notizbuch mit all adressen, die du in deinem leben gesammelt hast. ich verschwinde kurz damit um mir das zu kopieren. wenn da einer deiner freunde drin steht, dessen adressbuch ich mir auch schon kopiert habe, dann kannst du mit dem telefonieren, aber sonst mit niemandem”. bescheuert oder? niemand wuerde sowas machen. sicher ist, dass man mit dieser app ja nach intensitaet der nutzung etwas geld sparen kann. geld sparen zu welchem preis? in wirklichkeit will man garnicht seine daten und schon garnicht die all seiner freunde, familie, bekannten, kollegen und geschaeftskontakte ohne deren einverstaendnis preisgeben. und eine sms-flat einsparen, damit man “unbegrenzt” mit whatsapp chatten etc. kann? da darf man nicht vergessen, dass man dazu auch einen entschprechenden datentarif braucht. es gibt ca 1 mio. moeglichkeiten, mit mir in kontakt zu treten. ich brauche will dieses miese stueck software nicht

mein fazit: drauf geschissen auf diese app.

einen kommentar hab ich schon gehoert:
stell dich ma nich so an. das ist doch heute normal. viele apps machen doch mit deinen daten was sie wollen. du bist ja paepstlicher als der papst“.
ja klar. denk nochmal drueber nach. du hast das auf deinem firmen blackberry? schoen, dass whatsapp jetzt dein ganzes firmenadressbuch hat.
mann, bist du paraniod
wtf? was du mit deinen daten machst ist mir egal. aber das sind daten anderer. das hat mit paranoid nichts zu tun.

(noch was… ich habs nicht nachgeprueft, aber findet die kommunikation ueberhaupt verschluesselt statt? und wer mal richtig kuebeln will, der liest sich einfach mal die “privacy notice” durch)

##################################################

UPDATE (11.06.2011 10:00 uhr): ich moechte dieses posting ergaenzen, nachdem hier einiges an kommentaren eingegangen ist. (zeitpunkt: nach dem kommentar von “gelegentlich” am June 10, 2011) einen blog eintrag “zuruecknehmen” in form von “einfach loeschen” faende ich nicht gut. da ginge die schoene diskussion verloren. mein statement irgendwo einen meter weiter unten in den kommtaren zu verstecken waere auch nicht geschickt, weil nicht jeder besucher alle kommentare zu einem blogeintrag liest. also schreibe ich hier ans ende des postings eine ergaenzung und lasse den urspruenglichen beitrag unveraendert.

die von mir getaetigte aussage “schoen, dass whatsapp jetzt dein ganzes firmenadressbuch hat” war im eifer des gefechts einfach uebertrieben und ist dem momentanen kenntnissstand nach falsch und eine unterstellung.

die von mir getaetigte aussage “wenn es weiss, wer aus meinen kontakten diese app benutzt, dann muss es wohl alle meine kontaktdaten irgendwie verglichen haben.” wurde von den entwicklern bestaetigt (nicht “alle” kontaktdaten, sondern die telefonnummern): “WhatsApp looks at phone numbers in your address book. The scan is for discovery purposes, so you know which of your contacts has WhatsApp. We don’t store your address book data on our servers.” (siehe kommentar von fossil_fuel am 10.06.2011)

die von mir getaetigte aussage “alle telefonnummern auf irgendeinen server gepustet” ist nicht verifiziert. die entwickler haben sich trotz der nachfrage “how is that exactly working” leider nicht dazu geaeussert. es ist theoretisch moeglich, dass die telefonnummern mit hashes (pruefsummen) abgeglichen werden, ohne die telefonnummern selbst aus dem adressbuch an whatsapp zu uebertragen. in der faq und der privacy notice wird auf jeden fall nicht explizit erwaehnt, dass die telefonnummern dritter an whatsapp uebertragen werden. waere fein, wenn es jemandem gelingen wuerde das zu ueberpruefen.

es ist nicht richtig, der app, den entwicklern, der firma zu unterstellen, dass sie ganze adressbuecher sammeln oder gar die daten verkaufen, ohne beweise dafuer zu haben. der rest des blogeintrags ist das eines “hysterischen panikblogers”, wie mich irgendwer bezeichnete. wenn ich mal drueber geschlafen haette, waere das geschreibsel sicherlich anders ausgefallen. es ist und bleibt ein privates blog, es ist kein technik magazin und jeder konsument von informationen aus dem internet (und auch anderswo) muss sich im klaren darueber sein, dass nicht immer alles 100%ig korrekt ist, was irgendwo geschrieben steht.

ich denke, dass das thema whatsapp noch nicht vom tisch ist. es wuerde mich freuen, wenn die technik mal genauer beleuchtet wird.

##################################################

UPDATE (19.06.2011 11:20 uhr): endlich war mal einer so frei und hat die kommunikation analyisert. eine kurze zusammenfassung:

Die Faktenlage ist damit wie folgt ausgebaut:

– Um die Favoritenliste zu generieren, wird keine Übertragung des gesamten Adressbuchs vorgenommen.
– Es werden jedoch alle im Adressbuch enthaltenen Telefonnummern übertragen, um zu prüfen, ob dahinter ein WhatsApp-Account steckt.
– Außer den Telefonnummern wird keine Information übertragen.

jemand anders hat gepostet, dass whatsapp das xmpp protokoll (jabber) benutzt und “Eine Verschlüsselung der Kommunikation findet nicht statt, demnach ist das belauschen der Verbindungen in gleichen Netzerksegmenten möglich

weiterhin viel spass mit whatsapp

20110318221428 by sd
shorturl: http://sd.vc/33h
tags: , , , ,
67 comments

ohne gentechnik

ich finde das nicht beruhigend, dass ich sowas auf einem joghurtbecher lesen muss:

mal ganz oberflaechlich betrachtet und ohne mich auch nur im geringsten mit der materie beschaeftigt zu haben, bedeutet das im umkerschluss fuer mich, dass andere “mit gentechnik” sind. aber wenn man “ohne gentechnik” genauso ernst nehmen kann wie coca cola “mit pflanzenextrakten” und “ohne zugesetzte konservierungsstoffe. ohne künstliche aromen”, dann ist da grad mal drauf geschissen.
sicherlich gibt es konsumenten, die voll auf so werbetricks abfahren… vielleicht die gleichen, die sich auch “ihre meinung bilden”?

UPDATE: ok, ich hab mich gerade aufklaeren lassen, dass es wohl irgendwas europaeisches ist, dass die hersteller ihre lebensmittel nun dahingehend kennzeichnen muessen. hab ich wohl irgendwie verpasst…. da sieht man mal, wie das dann auf leute wie mich wirkt 😉

20100805112921 by sd
shorturl: http://sd.vc/29m
tags: , , ,
Leave a comment

der irrsinn mit den apps

ich geb ja zu, dass mir manche apps durchaus sinnvoll erscheinen. heute habe ich gesehen, dass es auch eine leo.org-app gibt. ich haette erstmal lesen sollen, damit nachher die enttaeuschung nicht so gross wird. die tatsache, dass diese app eine internetverbindung benoetigt, war so klar wie klossbruehe, denn das ganze woerterbuch haetten die wohl nicht reingepackt.

also einfach mal auf den blackberry installiert und losgelegt… auf den “translate” knopf gedrueckt und was passiert? der verdammte browser wird geoeffnet und die webseite http://pda.leo.org/?lp=ende&search=suchbegriff angezeigt.

wtf? fuer was bitte braucht man dafuer ne app? ein lesezeichen im browser haetts auch getan. soviel zum thema AOLisierung des internets.

aber http://pda.leo.org/ werd ich nun auch an einem normalen pc benutzen. das ist nicht so bunt und es ist kaum ueberfluessiger schnickschnack drauf 😉

resuemee zur leo.org-app: drauf geschissen! (ROFL… meine neue lieblingkategorie)

20100225212155 by sd
shorturl: http://sd.vc/2d2
tags: , ,
Leave a comment

geschwindigkeit von geldautomaten

sind sie auch manchmal genervt von den ewigen wartezeiten am geldautomaten? nicht etwa weil die schlange davor so lang ist, sondern sie genoetigt werden, schelchte werbung von dem bzw fuer das geldinstitut anzusehen, vor dessen automat sie gerade stehen? dann kann ich nur waermstens die geldautoamten der firma intercard emfehlen.

noch nie hatte ich sooo schnell mein geld bekommen. verglichen mit anderen automaten hat das nur gefuehlte 2 sekunden gedauert. klar waren es in wirklichkeit mehr, aber der zeitgewinn war so gross, dass man z.b. extra von der frankfurter innenstadt raus zur metro fahren kann um geld abzuheben. das dauert insgesamt nicht laenger als bei automaten rennomierter banken.

die schlaumeier mit “aber das dauert eben so lange” koennen ihre kommentare jetzt wieder fuer sich behalten. die banken wollen nur ihre werbung unters volk bringen. irgendein marketingsack wird denen das schon erzaehlt haben, dass sie das so machen muessen. mich kriegen die damit eh nicht. nach eingabe von betrag und pin schau ich mit absicht solange woanders hin, bis der ausgabeschacht das rattern anfaengt. von wegen ueberbrueckung von wartezeiten – drauf geschissen.

20100224212713 by sd
shorturl: http://sd.vc/2d7
tags: , ,
Leave a comment

reinen gewissens keine energie sparen

dreckige waesche – keller – licht an: energiesparfunzel glimmt vor sich hin – funzeldunkel – waesche in waschmaschine – waschmittel rein – programm waehlen – anschalten – licht aus – ah – langsam wurde es auch heller, ist aber schon wieder aus – dauer: keine zwei minuten.

das war die kurzform vom befuellen der waschmaschine. beim ausraeumen gehts aehnlich schnell. im winter wird vor allem auch noch der waeschetrockner benutzt. warum um alles auf der welt sollte ich mich plagen mit dieser bloeden energiesparlampe im keller? die zeit, die ich da unten bin, braucht das ding um halbwegs hell zu werden. und fuerchterliches licht macht es dazu noch. nachdem ich reichlich schlechtes und besorgniseregendes ueber diese leuchtmittel gelesen habe, will ich die erst recht nicht mehr haben.

waeschetrockner, waschmaschine, wahrscheinlich nicht immer die optimale fuellmenge beider, ab und an wird doch was gewaschen, was man vielleicht nochmal haette anziehen koennen. ganz ehrlich – was soll ich denn da mit einer energiesparlampe sparen, die in der woche nicht mal 20 minuten an ist?

jetzt ist eine 60 watt gluehbirne in der fassung. es ist angenehm hell und die augen tun nicht weh. ein tolles gefuehl. soll mir jetzt ja keiner kommen mit “aber wenn jeder so denken wuerde”… drauf geschissen. “die neueren energiesparlampen sind viel schneller hell und haben auch ein besseres licht, vor allem die markenprodukte”… hab ich auch schon gelesen und gehoert. hey? ich werde mit sicherheit nicht diese mistlampe gegen eine minimal bessere und vor allem teurere austauschen um dann zweimal sondermuell zu entsorgen.

sollen doch lieber die piloten noch ein bischen streiken – damit ist der umwelt mehr geholfen.

20100223221617 by sd
shorturl: http://sd.vc/2d6
tags: ,
Leave a comment