Monthly Archives for August 2008

bobschdaaars

die siebte (!) staffel von popstars ist gestern angelaufen. der boese rapper sido sitzt nun in der jury und soll anscheinend dort den bohlen mimen. in alter popstars tradition sitzt auch wieder ein weiblicher alt-star dabei: LOONA… meine fresse… erinnert ihr euch? bailando bailando…. lalalalala…. 10 jahre ists her.
ist es eingentlich korrekt, wenn man zu nem 16jaehrigen maedchen sagt: “du hast nicht funktioniert! DU HAST NICHT FUNKTIONIERT, ALS ES DARAUF AN KAM!”? ich weiss nich…

20080829102440 by sd
shorturl: http://sd.vc/2pq
Leave a comment

markenzeichen

wer kennt ihn nicht, den satz : “Diese Seite ist optimiert für Internet Explorer mit einer Auflösung von 1024×768”? im den unendlichen weiten des internets liest man das noch oft genug. am geilsten ist es noch, wenn dabei die umlaute mit einem “�” dargestellt werden.
wenn mich ein kleines kind (oder wer auch immer) fragen wuerde, was dieser satz bedeutet, waere meine antwort: “dieser satz steht fuer ganz schlecht gemachte webseiten. die gestalter dieser webseiten wollten damit sagen, dass sie es einfach nicht besser koennen und das man beim naechsten mal bitte jemand anders damit beauftragen soll.”

20080827063131 by sd
shorturl: http://sd.vc/2ps
Leave a comment

hardcoded servicelevel

ein grosser deutscher provider, welcher nicht per email erreichbar ist, sondern nur ueber ein webbasiertes “mailcenter”, hat eine interessante anzeige des service levels in diesem eben genannten “mailcenter”. seit tagen beobachte ich diese nun… und es steht dort immer “Aktueller Servicelevel 89% in 48h” geschrieben. entweder die jungs sind verdammt gut und geben immer alles, damits nicht schlechter wird, oder sie hoeren einfach auf, wenns die magische marke 89% erreicht hat. meine vermutung ist eher, dass diese angabe hardcoded im quelltext der seite ist. so kann man natuerlich auch den anforderungen der fuer eine iso irgendwas benoetigten auflagen gerecht werden. ich beobachte weiter und bin gespannt…
das “mailcenter” schickt uebrigens (auf die per webinterface gestellten supportanfragen) als antwort mails, auf die man dann aber nicht mehr antworten kann. man bekommt lediglich eine mail mit blafasel und dem satz “Auf diese Absenderadresse kann nicht direkt geantwortet werden” sowie “Recht herzlichen Dank für Ihre freundliche Kooperation” zurueck. egal, ob ich nun freundlich kooperieren will oder nicht, stellt sich mir die frage nach sinn und zweck dieser “web-mailcenter-aber-nicht-per-mail-erreichbar”-aktion. wird man dem spam per webinterface eher herr als spam, welcher an den support auf port 25 eingeliefert wird? eine kontunuierliche kommunikation auf einem weg kann man das nicht nennen. ueber dem (vermutlich) harcoded servicelevel steht korioserweise der satz “Kundenservice per E-Mail”. warum heisst eine webseite mailcenter, wenn man nicht mal weiss, ob durch das formular wirklich mails geschickt werden? warum… ach egal… fragen ueber fragen…

20080825213836 by sd
shorturl: http://sd.vc/2pr
Leave a comment