elster und phishing

nicht sehr vertrauenserweckend, wenn die es nicht schaffen eine mail rauszuschicken, die von einem absoluten standard mailclient als betrugsversuch erkannt wird.

ok, vielleicht ist der mailclient etwas zimperlich. (vielleicht aber auch nicht.) mein spamassassin auf dem mailserver widerspricht dem ein bischen…

X-Spam-Status: No, score=-5.468 tagged_above=-9999 required=5 tests=[BAYES_00=-2.599, DNS_FROM_OPENWHOIS=1.13, HTML_MESSAGE=0.001, RCVD_IN_DNSWL_MED=-4]

und der policyd-weight bringt auch nen negativen score an:

X-policyd-weight: NOT_IN_SBL_XBL_SPAMHAUS=-1.5 NOT_IN_SPAMCOP=-1.5 NOT_IN_BL_NJABL=-1.5 DSBL_ORG=SKIP(0) CL_IP_EQ_HELO_IP=-2 (check from: .elsterformular. - helo: .mtagate4.de.ibm. - helo-domain: .ibm.) FROM/MX_MATCHES_NOT_HELO(DOMAIN)=1; rate: -5.5

vielleicht liegts an den vielen hops, die die mail erst in einem rechenzentrum der ibm (megacenter.de.ibm.com) durchlaufen muss? vielleicht liegts aber auch einfach nur an der wahl der mailadresse? ueberall im text steht elster und auch “hotline@elster.de”, aber der absender ist “hotline@elsterformular.de”

11. November 2010 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *