r.i.p. battery

nachdem die karre waehrend meines urlaubes drei wochen in klirrender kaelte rumstand, hat es der batterie das leben ausgehaucht. in gedenken an die verstorbene frau houston hab ich die batterie noch schnell whitney getauft, bevor der adac sie tauschte. fuenf jahre voller hoehen und tiefen hatte sie hinter sich und hat bestimmt auch mal strom gespendet, als das autoradio die whitney gedudelt hat. tiefentladung, unvorstellbare kaelte (waehrend ich im urlaub schwitzte) und aus die maus. beim adac sind die batterien zwar nicht gerade die guenstigsten, aber dafuer haben die ueberhaupt noch welche und tauschen sie auch kostenlos aus, wenn sie innerhalb von zwei jahren wieder den geist aufgibt. und ich muss mir nicht die finger schmutzig machen.

12. February 2012 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *