das leid mit dem fritzbox netzteil

ich hatte seit wochen stoerungen an meinem DSL anschluss. immer wieder ist die verbindung abgebrochen. die fritzbox hat sich darauf hin wieder mit der gegenstelle synchronisiert und nach ca zwei minuten gings weiter als waere nix gewesen. wenn das mehrmals am tag auftritt und man dann auch noch von zuhause aus arbeiten muss, nervt das extrem. also stoerungsmeldung bei der telekom aufgemacht, die haben gemessen, port reset, alles gut. einen tag spaeter ging das spiel von vorne los. also wieder eine stoerungsmeldung aufgemacht… “es muss ein techniker vorbei kommen”. der naechste freie termin war fast zwei wochen spaeter. egal – irgendwie hats ja trotzdem funktioniert.

der techniker kam sogar an einem samstag. ein junger, pfiffiger bursche, den ich gleich am outdoor dslam abgefangen habe (ich kann den kasten aus dem fenster sehen 😉 )
der hat den port im dslam getauscht und zur sicherheit nochmal an meiner dose im keller nachgemessen… alles bestens!

pustekuchen… am gleichen tag ging der zirkus wieder los. also kanns ja nur noch an meiner fritzbox liegen 🙁
tage spaeter hat mir wer erzaehlt, dass die fritzboxen auch gerne mal probleme machen, wenn das mitgelieferte netzteil nicht mehr genau das tut, was es urspruenglich sollte. die fritzbox geht dann zwar noch, aber bei manchen sachen klemmts dann. also hab ich mir erstmal ein 0815 netzteil bestellt und rangestoepselt. ein versuch isses wert, bevor man ne ganze fritzbox kauft. und siehe da… seit nun zwei wochen laeuft die ganze kiste wieder stabil!

und einen positiven nebeneffekt hats trotz allem auch noch gehabt… seit der nette techniker mein kabel in einen anderen port gesteckt hat, steht mir nicht mehr nur 50/10 mbit, sondern 100/40 mbit zur verfuegung! 🙂

27. March 2018 by sd
Categories: Uncategorized | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *