der sms guru

fernsehen schauen ist nicht gut fuer mich. das laesst mich schneller altern…. aber ich mache es immer wieder. schrecklich.

der neueste schrei fuer “innovative mehrwertdienste” scheint der “sms guru” zu sein. im fernseher wird dafuer geworben, dass man auf jede frage eine antwort bekommt. fuer diejenigen unter dem publikum, die ueberfordert damit sind, welche frage sie denn stellen koennen um huschhusch mal 1,99 EUR ausgeben zu koennen, werden praktischerweise ein paar beispiele gebracht. in einem der audiovisuellen beispiele zeigt ein maedchen auf ihre brueste und fragt “sind die echt?”. ich weiss nicht, ob diejenigen von der antwort enttaeuscht sein werden, die es tatsaechlich schaffen, dieses beispiel in einem vollstaendigen (sinnvollen) satz in eine sms zu packen. diejenigen, die das nicht schaffen, sind es sicherlich nicht. “wie sind die lottozahlen fuer den kommenden samstag” ist ein weiteres highlight der werbung. wenn mir das geld nicht zu schaede waere, wuerde ich das doch gerne mal wissen. 😉

wenn man sich die ganze breite der angebrachten beispiele mal verinnerlicht, fragt man sich schon, ob die einblendung “keine abzocke!” vielleicht doch lieber genauso klein und unlesbar geschrieben werden sollte, wie es anbieter fragwuerdiger dienste mit ihren abo’s immer machen.

ich konnte es dann nicht lassen und habe mir die AGBs des sms guru reingezogen. die lottozahlen fuer den kommden samstag wuerde mich demnach (ausser meiner sms) nichts kosten, denn: “Soweit SMS Guru in Ausnahmefällen keine passende Antwort auf die Frage des Kunden geben kann, kommt ein entgeltlicher Vertrag zwischen den Parteien nicht zustande. SMS Guru informiert den Kunden per SMS darüber, dass die Frage nicht beantwortet werden kann. Diese Benachrichtigung (per SMS bzw. E-Mail o.Ä.) ist für den Kunden kostenfrei.”.

so ganz klar ist mir noch nicht, wann ich die 1,99 EUR bezahlen muss. aufgrund der anzeige in der fernsehwerbung haette ich gedacht, dass die beim senden der sms faellig werden. aber gemaess AGBs wird erst die antwort berechnet: “Für jede vom Kunden gestellte Frage, die über SMS Guru beantwortet wird, erwirbt SMS Guru einen Anspruch auf eine Vergütung.”. wie verhaelt sich das dann, wenn meine prepaid karte nur noch ein guthaben von ein paar cent aufweist? das koennte teuer werden, falls ich meine karte danach nicht mehr auflade, denn: “Im Falle des Zahlungsverzuges ist SMS Guru berechtigt, Verzugszinsen in Höhe des gesetzlichen Zinssatzes zu fordern.”. natuerlich zuzueglich der gebuehren des inkassobueros.

“Was soll das?”… heisst es auf der webseite. “Der SMS Guru ist entstanden aus einer Mischung aus Wissensdurst und Faulheit”. ohne die qualitaet der antworten zu kennen, finde ich das eigentlich eine nette idee.. leider etwas kostspielig fuer eine regelmaessige nutzung.
scheinbar sind sich die marketingstrategen der firma auch noch nicht einig, auf welche zielgruppe sie es abgesehen haben. die beispielfragen der fernsehwerbung und die der webseite sind naemlich ganz unterschiedlicher auspraegung. ein “sind die echt” wird in der regel von anderen personen gefragt als “Wodurch starb der 12. Präsident der USA?”, was laut webseite immerhin auf platz 1 der meistgestellten fragen steht. das erweckt hoffnung in mir, dass doch nicht alle menschen nur geldgeil, sondern auch an wissen interessiert sind. die exakten lottozahlen bekommt man naemlich sowieso nur von einer echten wahrsagerin auf 9live.

ein aufruf an herrn schaeuble: fragen sie doch bitte hin und wieder mal den sms guru nach sinnhaftigkeit, falls sie wieder eine neue idee zum thema sicherheit haben. trauen sie sich! andere politiker haben auch die angst vor neuen medien ueberwinden koennen.

18. October 2008 by sd
Categories: Uncategorized | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *