de-mail part 2

beim rumsurfen bin ich auf ein paar neuigkeiten zu de-mail gestossen. in einer faq kommt die frage auf: “Was passiert, wenn ich den Provider wechsel oder dieser den Geschäftsbetrieb einstellt?“, worauf der erste satz der antwort lautet: “Bei einem Providerwechsel erhalten Sie meist zunächst einmal eine neue Adresse“.
sind denn da nur amateure am werk? anscheinend ja… was will man von jemandem erwarten, der sowas von sich gibt: “Die De-Mail-Adresse soll auf den ersten Blick zeigen, dass man mit dem Absender rechtssicher und zuverlässig kommunizieren kann. Daher endet sie auf “de-mail.de” und ist damit um sieben Zeichen länger als die herkömmliche E-Mail-Adresse.
ja nee… is klar. wenn mir das nicht eine spur zu heiss waere, haette ich mir eben die (sub)domain “de-mail.de.vu” gesichert, welche (zumindest gerade im moment) noch frei ist. irgendein boesewicht kommt bestimmt bald auf die idee.
mit “de-mail.de.vu” ist naemlich die emailadresse noch 3 zeichen laenger und damit dreimal sicherer. die verschiebechiffre ROT26 bietet ja auch doppelte sicherheit gegenueber ROT13 😉

und dann noch das: “Preise und Modalitäten wird jeder Anbieter von De-Mail im freien Wettbewerb um die Kunden selbst festlegen. Es wird voraussichtlich ein ähnliches Prinzip wie beim Postversand gelten: der Absender zahlt ein e-Porto.

lieber vater staat,
die politiker wollen, dass wir de-mail nutzen, damit sie uns (u.a.) besser abhoeren koennen und jeder buerger schon 17 emailadressen bei allen moeglichen bescheuerten anbietern hat. warum muessen wir dann doppelt dafuer bezahlen? wir finanzieren doch schon die millionenschweren konzepte und der staat spart durch emailkommunikation mit den buergern zeit und ganz viel geld (wenn ich nach dem 5ten providerwechsel noch erreicht werden kann). sieht mir doch wieder ganz nach einem versuch aus, alle kosten direkt auf den buerger umlegen zu wollen.
und warum gibt es unter unter dem deckmantel des freien wettbewerbs wieder etwas, bei dem man dann im tarif-dschungel nicht mehr durchblickt? geizgeile buerger und die armen unter uns (die ja bekanntlich immer mehr werden) muessen dann wieder staendig ihre emailadresse wechseln, weil sie bei einem anderen provider ein paar cent sparen.

die faq bietet noch ein paar schmankerl. aber ich muss aufhoeren. mein blutdruckt steigt schon wieder.

24. November 2008 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *