de-mail part 3

mal ein bischen rumspinnen:
– die buerger zahlen “e-porto”.
– de-mail ist quasi eine industriefoerderung.
– provider sind also im dienste des staates taetig.

wenn dann wieder eine ddos attacke auf provider gestartet wird, wie die am vergangenen wochenende, ist das dann ein angriff auf den staat? quasi ein angriff von innen, da die buerger ja selbst daran beteiligt sind, mit ihren ungepatchten botnetzclients M$ vista und xp? werden die besitzer dann alle verhaftet? werden die rechner von der polizei abgeholt? unwissenheit schuetzt bekanntlich vor strafe nicht.
ich faende das gut. dann wuerde eine zeit anbrechen mit : weniger spam, weniger ddos-attacken, weniger trollen, weniger dau’s, weniger viren und mehr bandbreite!

24. November 2008 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *