pita

in diesem fall kann man “pain in the ass” (pita) auch durchaus woertlich uebersetzen. so schrieb herr k.:

Seit H. von Beckmeisters Ausflug in die Hölle erzählt hat
(http://www.youtube.com/watch?v=MrfTut4_N94), trainiere ich wieder
eifrig. Die erste Flasche Hotsauce hat den Schlag nicht gehört (siehe
done.jpg), im Schrank steht reichlich Nachschub (siehe todo.jpg). Ich
zähle auf Eure Unterstützung, insbesondere wenn ich die fiese Flasche in
der Mitte angehe (“Pain is good”).


nochmal vergroessert, damit die angst besser rueberkommt:
(“pain is good”… hehe… fragt sich nur fuer wen.)

16. February 2009 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *