selbstbau nas

diese fertigen plastik nas geraete taugen ja meist nicht viel. zumindest ist mir bisher keines untergekommen, dass meinen wuenschen entspricht. beim selbstbau eines solchen geraetes ist man da wesentlich flexibler, muss aber auch mehr zeit investieren. als schritt eins in diese richtung hab ich mir ein bischen hardware besorgt und einfach mal angefangen. das ergebnis ist ein 2HE 19 zoelliges gehaeuse fuer den einbau im keller-wand-rack. bestueckt mit einem mini-itx intel atom dualcore, 2gb ram und 2 stueck WD 1TB “bio festplatten” 😉
zum stromverbrauch kann ich noch nichts sagen… mein zwischenschaltmessgeraetchen ist noch in irgendeiner umzugskiste. aber ich denke nicht, dass da allzuviel strom verbraten wird. war ja unter anderem auch sinn und zweck der uebung.
darauf packte ich erstmalig “openfiler”, was sich ehrlich gesagt nicht intuitiv bedienen laesst. aber wenn man erstmal weiss, wo der hase lang laeuft, kann man das ganz easy ueber das webinterface administrieren. mangels gigabit switch kann ich grad noch nicht viel zur performance sagen. mit 100mbit kanns allemal mithalten. so sieht das ganze aus:

jetzt bin ich auf der suche nach einer gescheiten backupstrategie (auch einem raid1 kann man nicht trauen) und einem schicken gehaeuse, welches noch ein paar mehr festplatten aufnehmen kann.

10. April 2009 by sd
Categories: Uncategorized | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *