aol streicht 2500 stellen

heise berichtet, dass aol 2500 stellen streichen will. per jabber konnte ich dieses statement dazu lesen:

[19:58:21] runter vom markt und dafür an die börse, so ists richtig!
[19:58:28] rofl
[19:58:56] dann wirds wohl nich mehr lange dauern, bis die firma weg is

…ausser bei den paar (unverbesserlichen, hartnaeckigen, komischen) leuten, fuer die aol die einzige verbindung zur aussenwelt ist, wird das eher freude ausloesen, wenn diese firma vom markt verschwindet. aus rein technischer sicht betrachtet haben dann einige postmaster viele probleme weniger. aol hat mit den eigenen “policies” immer wieder ueber die straenge geschlagen. dafuer dass sie ein paar jahre vorher DIE spamschleuder waren. auch ich muss mich dann nicht mehr ueber das verhalten der aol nutzer aufregen (ausnahmen bestaetigen die regel). ok, die kommen dann quasi inkognito ueber andere provider, aber da gehen sie im rauschen unter.

der markt reguliert sich selbst. der schlechte kram verschwindet irgendwann. siemens hats mit der handysparte vorgemacht.

21. November 2009 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *