ein neues virtuelles rechenzentrum (3) – vorerst eingestellt

der unterbau fuer meine virtuelle spielumgebung reicht definitiv nicht aus. die “alte welt” mit w2k3, ex2k3, bes4 und dergleichen kam einigermassen mit einem core2duo, 8gb ram und ein paar sata platten fuer den vmware server 1.x aus. fuer die neue spielwiese mit w2k8, exchange2k10, bes5 und so zeugs auf einem vmware server 2.0 reicht das nicht mehr. so viel geduld kann kein mensch haben, um damit noch irgendwas ausprobieren zu koennen. grausam. ich muss also noch ein bischen sparen und dann andere geschuetze auffahren. so lange bleibt der alte kram, wie er ist. das ist echt nicht normal, was diese neuartigen betriebssysteme und programme so an ressourcen verschlingen. vor ein paar tagen habe ich gepostet, dass ich ein dickes system auf meiner wunschliste stehen habe und heute ist es so weit, dass ich ohne das nichts mehr machen will. aufgrund der tatsache, dass die server im dicker werden, gibt sich anscheinend keiner mehr muehe, etwas rossourcenschonen zu programmieren.

UPDATE: so sah das dann aus, wenn man es geschafft hat, in der virtuellen maschine mit outlook 2010 auf den exchange 2010 auf einem w2k8 zuzugreifen. (ich meines das verhaeltnis MB zu zeit)

08. January 2010 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *