gmx kulanzfall? wohl eher spam!

die in dem screenshot zu sehende email bekommen momentan viele kunden von gmx geschickt. der “Kulanzfall 20130709” ist bei gmx und weiteren unternehmen der united internet ag kein fall, der irgendwas mit kulanz zu tun haette. auch ist das keine nummer, die irgendeinen speziellen fall kennzeichnen wuerde. denn die united internet ag arbeitet momentan mit sehr zweifelhaften mitteln, wie man in einem anderen fall bei heise.de lesen kann.

20140305_gmx_kulanzfall

was soll man als kunde von sowas halten? nix! mal abgesehen davon, dass de-mail sowieso kein mensch braucht, faellt der rest in die kategorie “nepper, schlepper, bauernfaenger”. ich vermute mal, dass die zahl derer, die sich aufgrund so einer email registrieren nicht ganz klein sein wird. “de-mail? ja, schonmal gehoert. ups, die haben das fuer mich reserviert. jetzt muss ich aber schnell handeln, da ich sonst wie bei allen anderen auch wieder nur eine mailadresse wie hans.mueller6414@bla bekomme. cool!

den kunden an der nase herumfuehren, verunsichern, einfangen, weil er oft keine langen, zusammenhaengenden saetze lesen kann und dann auch gleich noch mehrere absaetze… also.. liebe united internet ag – ich finde sowas absolut unserioes. unterste schublade.

und da sich ein gmx nutzer beim anlegen seines accounts mit den agb’s einverstanden erklaert – in denen sicher auch darauf hingewiesen wird, dass er werbung bekommt – so ist diese art der “werbung” in meinen augen ganz eindeutig spam. nur professionelle spammer greifen in ihren emails auf solche methoden zurueck.

UPDATE:

ein kunde hat sich beklagt und folgende antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr xxxxxx,

vielen Dank für Ihre E-Mail. Sie haben uns gebeten, Ihre De-Mail-Reservierung aufzuheben. Schade, dass Sie unseren Dienst nun doch nicht in Anspruch nehmen möchten. Auf Ihren Wunsch haben wir Ihre personenbezogenen De-Mail-Daten gelöscht und die Reservierung der gewählten De-Mail-Adresse für Sie aufgehoben.

Falls Sie sich entscheiden, De-Mail zukünftig doch nutzen zu wollen, können Sie sich jederzeit eine neue De-Mail-Adresse über Ihr E-Mail-Postfach reservieren.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie in Zukunft als De-Mail-Kunden begrüßen dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

und auch hier wieder die dreistigkeiten auf unterstem niveau:

  • Sie haben uns gebeten, Ihre De-Mail-Reservierung aufzuheben.“… hat er nicht. er wollte lediglich keine weiteren de-mail-spam-mails von gmx bekommen.
  • doch nicht in Anspruch nehmen“.. der kunde wollte das nie und hat nie auch nur irgendwas in auftrag gegeben.
  • personenbezogenen De-Mail-Daten gelöscht“.. warum wurden ueberhaupt in irgendeiner weise daten erhoben fuer etwas, was der kunde nie wollte?
  • die Reservierung der gewählten De-Mail-Adresse für Sie aufgehoben“.. nein.. niemals hat der was reserviert.

05. March 2014 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , , | 2 comments