der guru ist ueberfordert

als update zum ersten post ueber den sms-guru:
das senden der frage nach den “lottozahlen fuer den kommenden samstag” hatte zum ergebnis, dass der guru mir neun minuten spaeter (statt der versprochenen fuenf) die statistisch meistgezogenen zahlen schickte. naja… da ich das einmalige, und dafuer kostenlose angebot auf der webseite nutzte, kann ich das verschmerzen. als zahlender kunde haette ich mich betrogen gefuehlt. das ist ja schliesslich nicht die antwort auf die frage gewesen!
dank des trendes zum zweithandy konnte ich das “einmal kostenlos” angebot natuerlich zweimal nutzen und dem guru eine aeusserst fiese fragen zum konfigurieren von dkim auf meinem postfix stellen. (zu diesem zeitpunkt wusste ich die antwort selbst nicht). nach 21 minuten kam die erste antwort:

“Guru: Lieber Kunde, vielen Dank für Ihre Anfrage. Dank der TV Werbung stellen gerade besonders viele Menschen Fragen an den Guru. Wir bitten um ein Wenig Geduld.”

das laesst immerhin hoffen, dass sie sich muehe geben. weitere drei stunden und zwoelf minuten spaeter trodelte dann das endgueltig ergebnis ein:

“Guru: Trotz ausführlicher Suche konnten wir leider nicht herausfinden, wie sie Ihr Problem am besten lösen. Da kann leider nur ein Fachmann weiterhelfen.”

ok, die frage war echt nicht leicht. aber so konntet ihr mich leider nicht als kunden gewinnen. zumal die reaktionszeit zu wuensche uebrig liess. 😉
mich wuerde echt mal interessieren, ob da einer ernsthaft recherchiert hat. der guru sucht naemlich auf seiner webseite noch mitarbeiter… und zwar “Keine guten, sondern die besten [..]”!
das dabei nicht viel rumkommt, war ja klar: “Außerdem erwarten wir, dass du auf eine fast schon beängstigende Art und Weise smart und kundenorientiert bist.” und “[..] als Guru im Schichtdienst mit bis zu 20h/Woche [..]”.
weiterhin ist zu lesen: “Wir wollen Übererfüllung! Wir versprechen dir ein gerütteltes Maß an Spaß, Arbeitszeiten, die dir schmecken, und ein faires, leistungsbezogenes Geldchen obendrein.”.
soll sich jeder seinen teil dazu denken. ich bin dafuer jetzt zu muede. vielmehr bewegt mich die frage, ob echt so viele leute wissen wollen, wodurch der 12. praesident der usa starb. vermutlich ist der content auf der webseite genauso statisch wie bei es mal bei strato der fall war

22. October 2008 by sd
Categories: Uncategorized | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *