es will alles gelernt sein

wenn man taeglich beruflich und privat ganz viel kommunikation per email betreibt, faellt einem immer wieder auf, dass auch das gelernt sein will. was ich da schon alles erlebt hab…
das harmloseste ist wohl das komplette weglassen der urspruenglichen mail. damit nach tagen der absender nicht mehr weiss, was ueberhaupt die urspruengliche frage zu der gerade bekommenen antwort war. und wenn dann nur halbe saetze ohne den passenden kontext kommen, wirds besonders schwer.
auch schon oft erlebt, dass leute auf emails keine email als antwort schicken, sondern ein fax, sms oder brief oder sie rufen einfach an. (mal ganz von denen abgsehen, die NIE eine antwort geben)
oder jemand schreibt seine antwort immer hinter die automatisch vom mailprogramm erzeugten quotezeichen (“>”), so dass es aussieht, als waere der text von der urspruenglichen mail.
auch beliebt sind die “quoter”, die statt die antwort _unter_ die frage schreiben, einfach die frage loeschen und die antwort an die stelle schreiben, an der die frage stand. das blickt zum schluss garkeine sau mehr.
oder die “quoter”, die ihre antwort in einer html mail farbig schreiben… besonders schick auf handy oder blackberry, die keine farben darstellen oder mailclients die einfach kein html koennen.
lieber als falsch gequotet ist mir, wenn die antwort einfach immer ganz oben steht. das ist oftmals einfacher, als zu raten, von wem der text der mail stammt.
beruflich schon oft gesehen habe ich in dem zusammenhang, dass leute aus ellenlangen emails gezielt textpassagen rausloeschen. gerade wenn diese emails dann in CC an die chefs gehen 😉
auch beruflich schon gesehen, dass leute anstatt zu antworten immer eine neue email mit ganz anderem betreff schreiben. besonders dann, wenn es sachen sind, die lange liegengeblieben sind.
irgendjemandem habe ich mal vorgerechnet, was am tag auf der welt fuer ein traffic verbraten wird, wenn hintergrundbilder in emails benutzt werden. (mein favorit: incredimail *wuerg*)
oder leute jonglieren dermassen mit freemail accounts und basteln die tollsten setups mit weiterleitung von einem zum anderen und geben im reply-to im mailprogramm was anderes an als die absendeadresse.
aber die allerbesten sind die leute, die ums verrecken nicht auf die fragen antworten, die man gestellt hat, sondern immer wieder was anderes schreiben. da koennte ich echt die waende hochgehen. wobei man da auch nicht genau weiss, ob es eher das fehlende technische verstaendnis ist, vielleicht nur unaufmerksamkeit oder gar pure ignoranz oder dummheit.
auf die lotus notes, t-online- oder aol-client nutzer moechte ich hier garnicht eingehen.
and last, but not least: die outlook juenger, die die welt mit winmail.dat verseuchen und sich wundern, dass dann immer nachfragen kommen oder auch garkeine antwort, weils einfach keiner lesen kann.
sicherlich habe ich schon mehr erlebt… aber das war auch nur ein kurzer abriss und schnell herunter geschrieben 😉
jeden tag aufs neue spannend, was sich die leute alles einfallen lassen. mit der zeit lernt man damit umzugehen, obwohl sich einem immer die nackenhaare hochstellen.
…tbc…

26. November 2008 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *