ungeeicht

an der tankstelle um die ecke hatte ich zapfsaeulen entdeckt, die nicht mehr geeicht waren. weil ich von natur aus neugierig bin, habe ich per mail beim eichamt angefragt, was ich denn machen koennte, wenn ich mich betrogen fuehlte. als dann auf wiederholte nachfrage endlich jemand antwortete, wurde nur um meine telefonnummer gebeten. schriftlich wollte mir niemand auskunft geben. der nette mann am telefon erklaerte mir was von “personalmangel”, “nicht schlimm”, “alles im rahmen” und dass ich doch die kosten uebernehmen muesse, wenn sie die zapfsaeule auf meine anfrage hin “mal schnell eichen” und sich rausstellt, dass die doch richtig geht, obwohl die plakette abgelaufen ist. der mann am telefon war nett, aber die antworten waren nicht so, wie ich mir sie vorgestellt haette.

20091118_zapfsaeule1

ich hab die ganze sache einfach ignoriert und vergessen und wollte das auch garnicht bloggen. aber heute habe ich gesehen, dass der tankstellenbetreiber den bloeden nachfragen vorgebeugt hat und einfach mal alle plaketten auf den saeulen entfernt hat. keine ahnung, ob die vielleicht nun woanders kleben… gesehen habe ich zumindest keine. aber auf dem bild hier kann man noch erkennen, wo die plakette mal ihren platz hatte:

20091118_zapfsaeule2

ich ueberlege noch, ob ich nun nochmal nachfrage, oder es einfach dabei belasse….

UPDATE: da faellt mir ein, dass ich vor vielen wochen schonmal mit der firma kontakt aufgenommen hatte, deren logo an der tankstelle klebt. ich wollte nur wissen, wie sich das verhaelt, wenn die eichung abgelaufen ist und ob es da gesetzliche vorschriften gibt. auf meine fragen wurde garnicht eingegangen, sondern ich wurde damit abgebuegelt:

“Gerne würden wir Ihrer Beschwerde auf den Grund gehen und vor Ort ein eingehendes Gespräch über die von Ihnen dargelegten Sachverhalte mit unserem – selbständigen – Tankstellenpartner führen.
Dazu müssten wir Sie allerdings bitten, uns die genaue Tankstelle mitzuteilen.”

beschwert hatte ich mich niemals. ich hatte lediglich um auskunft gebeten. auf jeden fall sah es so aus, als wollten die sich mit dem “- selbständigen – Tankstellenpartner” gleich von jeglicher schuld freisprechen. ich habe darauf garnicht mehr reagiert.
es ist auch garnicht meine art, jemanden mit solchen sachen zu “verpetzen”…. ich bin nur neugierig.

18. November 2009 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , | 1 comment

One Comment

  1. Pingback: i live in my own little world, but it’s ok… they know me here» Blog Archive » doch geeicht

Leave a Reply

Required fields are marked *