lieber rmv

lieber rhein-main verkehrsverbund,

aufgrund der geringen entfernung zu meinem zuhause habe ich natuerlich auch eine favorisierte sbahn haltestelle. ich weiss garnicht genau wieviele fahrkartenautomaten da so rumstehen, es duerften aber so um die sechs sein. leider ist es an der tagesordnung, dass diese automaten nicht oder nur teilweise funktionsfaehig sind. schon ein paar mal habe ich eine sbahn spaeter nehmen muessen, da ich ein paar automaten abgelaufen habe.
mit bekannten und freunden habe ich mich schon ausgetauscht, wie man sich in so einem falle verhalten soll. von “automatennummer aufschreiben und bei der kontrolle vorlegen”, ueber “du musst nur einen automaten probieren und wenn der nicht geht, ists nicht dein problem” bis zu “kannst bei einer kontrolle in der sbahn ne fahrkarte nachloesen” war alles dabei.
auf der doch sehr umfangreichen webseite des rmv habe ich leider durch die suchfunktion keinen passenden artikel gefunden. sich die kompletten befoerderungsbedingen “reinzuziehen”, um dann festzustellen, dass diese fragen nicht beantwortet werden, ist auch eine zumutung. (wieviele tmv kunden kennen eigentlich diese bedingungen?)
das einzig vernuenftige waren die unter § 8 beschriebenen verpflichtungen zum “Erhöhten Beförderungsentgelt […] (diese) werden nicht angewendet, wenn das Beschaffen der Fahrkarte aus Gründen unterblieben ist, die der Fahrgast nicht zu vertreten hat.”

da ich pflichtbewusster buerger bin (in einem land, in dem wahrscheinlich sogar demonstranten fuer eine revolution ihre tickets kaufen werden), wollte ich mich nach alternativen zum “papierticket” umsehen. bei dem “RMV-Handy-Ticket” bin ich auch fuendig geworden. leider hat das ueberpruefen der tauglickeit meines mobiltelefons auch nicht funktioniert. ich wurde ueberhaeuft mit solchen fehlermeldungen:

das macht alles keinen spass. ich will einfach nur mal fuer unglaubliche 3,80 EUR von offenbach nach frankfurt fahren. aber der rmv will mein geld anscheinend nicht haben.

UPDATE:
ich hab mich dann einfach mal auf verdacht angemeldet. schnell durchklickern und aha! da ist der lang ersehnte link “RMV-HandyTicket – Fahrkarten einfach aufs Handy laden”, hinter dem nicht die software zu finden war, sondern nur diese fehlermeldung:

Vielen Dank für Ihr Interesse am Rhein-Main-Verkehrsverbund. Leider konnte die von Ihnen gewünschte Datei nicht gefunden werden. Da unsere Website täglich aktualisiert wird, hat sich der ursprüngliche Pfad eventuell geändert.
Einen Überblick über den Themenumfang von rmv.de erhalten Sie auf der Inhalt-Seite. Mit Hilfe der Such-Funktion können Sie außerdem gezielt nach Informationen suchen.
Für weitere Auskünfte steht Ihnen täglich von 6.00 Uhr bis 24.00 Uhr auch das Team der RMV-Hotline zur Verfügung.

ihr koennt mich bald mal!

UPDATE2:
und dann sowas!

das hat mir der supertolle handycheck vor der anmeldung aber nicht gesagt! hier ein screenshot davon:

ich bin hier kurz vorm hyperventilieren. jetzt haben die meine persoenlichen daten und ich kann den kram nicht nutzen! ich werde die dann mal kontaktieren… aber erst, wenn ich mich beruhigt habe. sonst bleibt das nicht sachlich 😉

13. January 2010 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *