aol user unverbesserlich

ein kunde versendet woechtenlich eine groessere anzahl newsletter. regularien zum ein- und austragen werden selbstvertaendlich eingehalten. seitens des mailserverbetreibers wird auch an den programmen der groesseren mailprovider wie z.b.. aol feedback loop teilgenommen.

meine theorie, dass aol user zu den ************** des webs gehoeren, wird immer wieder bestaetigt. hier z.b. trudeln ueber die feedback loop massenweise mails ein, die von einem einzigen user als spam markiert wurden:

der user hat den newsletter nachweisliich selbst abonniert. in jeder mail ist wie vorgeschrieben ein link zum abmelden vom newsletter vorhanden. ist es einfacher, alle mails immer wieder aufs neue als spam zu kennzeichnen? klar haben diese user keine vorstellung davon, welche konseqenzen es fuer einen mailserverbetreiber haben kann, wenn sie fleissig auf diesem knopf rumklicken, aber warum funktioniert das kleine hirn nicht so weit, genau einen klick mehr zu machen um sich dauerhaft einer loesung zu bedienen?

21. February 2010 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *