sting auf schloss salem

am samstag waren wir auf schloss salem in der naehe des bodensees (siehe urlaubsblog). der anlass war ein open air konzert von sting mit orchester. der gealterete herr gordon matthew thomas sumner war vielleicht etwas steif waehrend seiner auffuehrung, aber was soll er auch gross rumturnen bei einem arrangement dieser art. die ganzen alten kracher aus police zeiten und seiner solo karrierre wurden gespielt. alles in allem ein sehr gelungenes konzert. nur der sound liess am anfang stark zu wuenschen uebrig. es hat ein paar lieder gedauert, bis es ertraeglicher wurde. mir kam es vor, als haetten die den soundcheck vorab weggelassen.

was allerdings gar nicht ging, waren die zuschauer. uuuhhhwee…. was waren da fuer knalltueten dabei. das thema “german clap” ist ja sowieso ein iding der unmoeglichkeit. wenn das die besagten knalltueten aber nicht mal im takt und gleichzeitig hin bekommen, dann wirds echt ekelhaft. dazu kamen noch die, die einfach mitsingen muessen, auch wenn sie den text nicht koennen. solche leute (in der vertetenen anzahl) koennen einem echt das ganze konzert vermiesen.

26. June 2011 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *