my own little diaspora pod

ja.. geil.. ich hab mir einen eigenen diaspora server installiert. wem diaspora noch gaenzlich unbekannt ist, der kann sich erstmal schlau googeln und wird dabei webseiten wie z.b. diese von dsiw finden, die einen kurzen ueberblick ueber die funktionen und philosophie gibt.

das konzept basiert u.a. auf dezentraler datenhaltung. man kann sich bei einem x-beliebigen diaspora server anmelden oder aber auch seinen eigenen betreiben. ich hab mich fuer letzteres entschieden, was fuer die meisten “normalen” social network nutzer wohl eher nicht in frage kommt. die installation ist nicht ganz trivial und so ein serverchen braucht ja auch pflege.

ich bin immernoch am rumspielen und hab bei weitem noch nicht alles ausprobieren koennen. die software an sich hat noch alpha stadium, weshalb man sich nicht wundern sollte wenn mal was nicht so funktioniert, wie man es erwartet.

der groesste vorteil, den facebook hat: gott und die welt sind bei facebook. bei diaspora ist “noch nix los”, was wir aber schnellstens aendern sollten…

der gedanke ist einfach herrlich, dass es ein social network gibt, dass meine daten nicht verkauft und mich nicht mit werbung belaestigt.

wer nicht irgendeinen diaspora server verwenden will, sondern meinen: einfach ein kommentar hinterlassen oder eine mail schreiben.

03. December 2011 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , | 2 comments

Comments (2)

  1. Hallo Stefan,
    ich finde es toll, dass du auf deinem eigenen Server D* installiert hast!
    Ich würde gerne wissen, wie du auf mein Blog gekommen bist. Durch Suchen mit der Suchmaschine deiner Wahl?
    Gruß DSIW

  2. richtig geraten 😉

Leave a Reply

Required fields are marked *