Tag: film&fernsehen

wie man sich an 5.1 gewoehnt

vor ein paar wochen wars mir passiert…. ich war samstags losgezogen zum elektrofachmarkt um die ecke. einen neuen handmixer und ein waffeleisen wollte ich besorgen und kam mit einem handmixer, einem waffeleisen und einem dolby sorround reciever zurueck. viele jahre habe ich mich quasi dagegen gewehrt, da ich schon die ahnung hatte, dass mir das gefallen wird.

was soll ich sagen… genauso wars auch. seit dem spielt der dvd player wieder oefters und die divX’e vom onlinetvrecorder bleiben links liegen. viele filme muss ich mir jetzt nochmal anschauen, da es einfach ein akustischer genuss ist. nach ein paar tagen stellte ich mir die frage, wie man gewisse filme ueberhaupt ohne dolby surround schauen kann. jedesmal erschrecke ich, wenn der grosse flachbildschirm was aus seinen eingebauten troeten wiedergibt.

tja… und enttaeuschend ist es auch, wenn man gute filme in die finger kriegt und dann sowas zu gesicht bekommt:

aber wenigstens kann der center speaker schon um welten besser spielen als der fernseher.

warum werden zahlende kunden gequaelt?

schon oft musste ich mich aufregen, wenn ich mir eine dvd gekauft habe. man wird mit gefaengnisdrohungen, trailer fuer kommende kinofilme und bald anstehenden dvd veroeffentlichungen regelrecht belaestigt.ich habe auch schon erlebt, dass man die nicht mal ueberspringen konnte.
ich gehoere zu der sorte, die gerne einen film kaufen. warum kapieren diese firmen nicht, dass sie ihre kunden mit sowas nur veraergern? auch habe ich ein premiere sky abo und aergere mich, dass ich auf der webseite selbst nach dem login als kunde noch mit werbe popups belaestigt werde.
hier hat das mal jemand veranschaulicht, warum es die raubkopierer besser haben.

das alte leid: fernsehprogramm

golem.de schreibt im ticker:

Affen, Schnee und Barcelona — Aus Sicht von ARD und ZDF ist es praktisch, dass der Karneval sich nicht mit den Olympischen Winterspielen ueberschneidet. Aus Sicht der Privaten ist es eine Katastrophe, dass die Winterspiele wegen der Zeitverschiebung zur besten Sendezeit kommen. Mit Filmhighlights ist die naechsten zwei Wochen nicht zu rechnen. Will eigentlich jemand die Faschingsuebertragungen in HDTV?

ich kenne jemanden, der jetzt ganze naechte wach bleibt, um unglaublich langweilige sportuebertragungen zu sehen. oh, entschuldigung… olympia ist ja was besonderes.

ich kenne auch jemanden, fuer den das die fernsehaermste zeit des jahres ist. das bin ich.

ich bin nicht der typische fernsehjunkie, der jeden scheiss schauen muss. in den viereckigen kasten schaue ich eigentlich nur um abzuschalten vom alltagsgeschehen. am liebsten spielfilme, die nicht ganz langweilig sind, in die man eintauchen kann. sport juckt mich nicht, die nachrichten sind keine nachrichten mehr und sogenannte “reality dokus”, nachmittags talkshows usw. sind sowas von unterste schublade, dass es schon ein verbrechen an der menschheit ist. erholen kann man sich bei dieser hochgradigen unterhaltungskacke nicht wirklich und wenn diese noch mit einer steigerung in form von werbung in die laenge gezogen wird, ist es ganz aus. nur “weils halt laeuft” muss man das ja noch lange nicht mitmachen. das schlimme daran ist, dass sich die medienkonzerne immer nivaeulosere sachen einfallen lassen, um die zuschauer vor der glotze zu halten. noch schlimmer ist, dass es scheinbar funktioniert. wo fuehrt das noch hin? als ich klein war, galt “eis am stiel” als absoluter schmuddelkram, den man mit kumpels heimlich geschaut hat. ok, das ist schon ein paar jaehrchen her… und heute laeufts samstags vormittags auf rtl2.

…jetzt bin ich aber etwas vom thema abgekommen… egal ūüėČ

eine runde mitleid fuer die gez

via: blog.koehntopp.de

Generell h√§tten die Marktbearbeitungsinstrumente aufgrund des Nachlassens der Akzeptanz der Geb√ľhrenfinanzierung in der √Ėffentlichkeit und entsprechender Kampagnen gegen den √∂ffentlich-rechtlichen Rundfunk an Wirkungskraft verloren. Die zunehmende Verweigerungshaltung in Teilen der Bev√∂lkerung zeige sich am auff√§lligsten beim Beauftragtendienst, dessen ohnehin geringes Sozialprestige weiter sinke, aber auch beim GEZ-Mailing. Das f√ľhre u.a. dazu, dass eine steigende Fluktuation und r√ľckl√§ufige Bewerbungen zu verzeichnen seien und es immer weniger gelinge, √ľberhaupt Beauftragte zu finden. Daher h√§tten die Landesrundfunkanstalten zunehmend Schwierigkeiten, alle Gebiete mit Beauftragten zu besetzen und systematisch bearbeiten zu lassen.

mir kommen gleich die traenen. die “beauftragten” gehoeren wohl zu den meistgehassten leuten in deutschland. die “zunehmende Verweigerungshaltung in Teilen der Bev√∂lkerung” kommt aber auch nicht von ungefaehr.

wenigstens ehrlich

wenigstens ehrlich war der VLC player zu mir, als er diese fehlermeldung brachte:

werbung fuer spaltaexte

gerade im fernseher zur besten sendezeit gesehen… werbung fuer spaltaexte.
dazu mir faellt nix mehr ein.

das alte leid mit dem fernsehprogramm

gestern aufgeschnappt:

nicht mal mehr comedy central kann man gucken. da kommt jetzt “sex and the city”. das ist sowas von nicht lustig. und dann noch “ally mcbeal” das ist die steigerung von nicht lustig.

umso loeblicher finde ich z.b. die aktion von golem.de, die eine auswahl sehenswerter dokumentationen zusammenstellen.

onlinetvrecorder deluxe

mir ist zwar immnoch nicht langweilig, aber das “bastelfieber” hat mich gepackt. da mein appletv jetzt gepimpt ist und alle moeglichen videoformate abspielen kann, lag es nahe wieder den kostenlosen service von onlinetvrecorder.com zu nutzen. da mir aber dieses “einloggen, film suchen und zur aufnahme auswaehlen, aufnahme programmieren, ausloggen, einloggen, runterladen, ausloggen, decodieren, cutlist suchen, zurechtschneiden (werbung weg) usw” einfach zu zeitraubend und nervig ist, musste eine andere loesung her.
nun sieht das so aus: liste mit neuen filmen durschauen, torrent-datei runterladen und ein paar stunden oder 1-2 tage spaeter den fertig geschnittenen film einfach aufm appletv schauen. ohne zwischenschritte! (zumindest fuer mich)
und wie geht das? bei onlinetvrecorder.com muss man getaetigte aufnahmen erstmal decodieren, bevor man sie anschauen kann. da man nur solche decodieren kann, die man auch selbst programmiert hat, benutze ich die sogenannte GetItAll-Wishlist, welche dazu berechtigt, alle aufnahmen zu decodieren. details dazu auf der entsprechenden webseite. eine liste der per bittorent zur verfuegung stehenden downloads aus onlinetvrecorder.com gibt es als rss feed. diesen hab ich in meinem feedreader (oder auch netvibes) abonniert und sehe immer, wenn was neues dazukommt. wenns gefaellt, dann klicke ich einfach den eintrag an, lade die torrent datei runter und speichere diese in einer freigabe einer vmware. welche vmware? eine eigens dafuer installierte mit einem neuen ubuntu drauf, welche auf einem rechner im keller laeuft, der sowieso immer laeuft. dort laeuft ein commandline bittorent client (rtorrent), welcher das verzeichnis der freigabe auf neue torrents prueft und diese ggf. in seine liste aufnimmt. nach erfolgter aufnahme verschiebt rtorrent die datei in einen anderen ordner (bzw. legt einen link an). ein cronjob startet ein bashscript, welches die fertigen downloads decodiert und anschliessend eine passende cutlist von cutlist.de runterlaedt und den film anhand dieser zurechtschneidet (z.b. ueberhang am anfang/ende und werbung entfernt). der fertig geschnittene film landet in einem anderen verzeichnis, auf das das appletv ueber das netz zugreift.
technische details hab ich jetzt mal weggelassen. da kann man allen moeglichen schnickschnack einbauen. ich bekomme z.b. immer eine email, wenn ein neuer film zum ansehen bereit ist. rtorrent kann man auch geil konfigurieren, dass er z.b. aeltere sachen anhand von up-/download verhaeltnis wieder loescht um platz zu sparen. es gibt auch fertige scripte, mit denen man den download der torrents nach einem suchmuster automatisieren kann, um z.b. immer alle folgen einer serie zu laden.
nochmal die kurzfassung: anklicken, warten, film ansehen. einfach geil. und kostenlos.
und ich hab schon wieder keine anleitung geschrieben…