der amtsschimmel

vergangenen freitag sollte ich eigentlich in koblenz vor gericht erscheinen, um eine zeugenaussage in einer sache zu machen, die fast 4,5 jahre her ist. am abend vorher habe ich im briefkasten die “abladung” gefunden. das wort hab ich ja noch nie gehoert. und sonst war der brief auch recht merkwuerdig: “Grund: nachdem sich die Parteien geeinigt haben.” komische formulierung….
ich haette mir auf jeden fall eine fruehzeitigere absage gewuenscht. der poststempel war vom 17. dezember. das briefchen war also nur 2 tage unterwegs. ich bin ja froh, dass es ueberhaupt vor dem termin ankam, da die falsche postleitzahl draufstand. nicht so bei einem weiteren geladenen zeugen. sein name wurde falsch geschrieben und der brief nicht wie per nachsendeauftrag nach umzug vereinbart an die neue adresse geschickt, sondern an die alte.
gericht und post – beides elende aemter.

25. November 2009 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *