fail: facebook und jabber

fast haette ich gedacht: “die habens kapiert” ….weil sie ihren nutzern zum chatten den offenen standard jabber bzw xmpp anbieten. sogar die nutzung “von draussen”, also mit einem normalen jabber client ist moeglich.

wenn man genauer hin sieht, dann ist das doch nicht so toll, was sie da anbieten.

wie beschrieben, ist kein SSL/TLS moeglich. aber warum leisten die sich nicht einfach mal ein zertifikat? das technische know how um das umzusetzen duerfte doch vorhanden sein. wenigstens ist keine plaintext authentication moeglich…

ich hab das mal mit meinem favorisierten client PSI ausprobiert. nach dem ersten login mit einem neuen account werde ich gebeten, meine “account information” zu setzen:

… leider wird dieses feature nicht unterstuetzt:

erstmal nicht tragisch, wenn der client psi mich nicht nach jedem login damit nerven wuerde. wenn jemand weiss, wie man das abstellen kann… immer her mit der info.

das manuelle setzen der resource ist zwar moeglich, aber facebook haengt dann hinten dran noch irgendeine ID:

es ist zwar moeglich, sich mehrfach einzuloggen, wobei aber auch die unterstuetzung mit der “resource” und der prioritaet nicht funktioniert. die nachrichten, die man bekommt, werden auf allen clients ausgegeben.

bis hier hin ist das alles noch nichts, was tragisch waere. das “FAIL” verdienen sie sich dadurch, dass die kommunikation nur mit facebook nutzern moeglich ist. also nur c2s (client-to-server) und kein s2s (server-to-server). auch die SRV records im dns fehlen (stand heute) gaenzlich. klar hat facebook natuerlich erstmal nur interesse daran, jabber fuer die eigene nutzung zu implementieren.

ich habe mir sagen lassen, dass google auch ca. ein halbes jahr gebraucht hat, um seine pforten zur aussenwelt zu oeffnen. facebook ist anscheinend etwas langsamer… die chat funktion existiert seit fast 2 jahren. ich vermute mal, dass diese von anfang an auf jabber basierte und bisher lediglich ueber das webinterface nutzbar war.

vielleicht wollen die das aber auch garnicht mit einer schnittstelle “nach aussen” anbieten? mometan sind automatisch alle “facebook freunde” in der “buddylist” bzw. dem “roaster”. wie wuerde das dann aussehen, wenn “normale” jabber kontakte dazu kaemen? wollen die user auch evtl. garnicht, dass facebook noch mehr ueber sie weiss? sich ist es besser, fuer die normale welt einen normalen jabber server zu nutzen. ich kann da z.b. jabber.schnied.net empfehlen. der server wird naemlich von mir betreut 😉

fazit: netter versuch. ein facebook junkie kann dieses feature bestimmt gebrauchen. aus sicht eines techies ist das ding noch nicht ausgereift. mal sehen, was noch passiert.

zum schluss noch ein netter kommentar zum posting ueber die oeffnung der pforten fuer jabber clients:

UPDATE: noch was zum technischen: um jabber zu nutzen und sich einloggen zu koennen muss man einen nickname anlegen. mit der facebook id klappt das nicht. user, die den webchat benutzen, sind allerdings mit einer jid nach dem muster uXXXXXXXXXX@chat.facebook.com unterwegs (wobei die X fuer die facebook id stehen).

11. February 2010 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *