ubuntu auf dem desktop

ich starte den naechsten versuch, mal mit linux auf dem desktop zurecht zu kommen. vor ein paar jahren hab ich das schonmal probiert und auch ca. 2 jahre durchgehalten. aber irgendwann hatte ich die schnauze voll und bin wieder zu windows (xp) gewechselt. das lag aber eher an der schlechten unterstuetzung mehrerer matrox dualhead grafikkarten. die treiber unterstuetzen in dieser konstellation die 2d beschleunigung nicht und ein fluessiges arbeiten war unmoeglich. logischerweise waren damals die rechner auch nicht so leistungsfaehig wie heute.

ich weiss nicht mehr genau, wie lange ich dann wieder windows auf dem desktop hatte. danach war ich auf dem apple trip und hab mir das mal von vorne bis hinten angetan. war auch nicht alles gold, was glaenzt und osx hat auch so seine tuecken. ueber zwei jahre habe ich das durchgehalten, bis ich im fruehling diesen jahres zu windows 7 gewechselt bin. so richtig zufrieden war ich damit auch nicht, kann aber auch nicht genau festmachen warum. wahrscheinlich eher die neugier trieb mich dann gestern abend dazu, ein ubuntu auf den windows rechner zu installieren. erstmal die quick and dirty loesung mit dem “windows installer” draufkloppen und testen, wie sich das anfuehlt. kurze zeit spaeter hat dann auch schon alles funktioniert, was ich so im alltag brauche.

erstmal mussten die propritaeren nvidia treiber drauf und xinerama aktiviert werden, damit die zwei bildschirme richtig genutzt werden koennen. mit der geilen apple tastatur hatte ich ja schon unter windows so meine problemchen und musste die belegung umbiegen. unter linux ist das noch ein bischen anstrengender. die funktionstasten haben standardmaessig mediafunktionen, was mit einem kernelparameter behoben werden kann und ein paar andere muessen noch vertauscht werden, damit man halbwegs gluecklich wird. hier die datei .Xmodmap aus meinem homedir:

keycode 37 =    Control_L
keycode 133 =   Alt_L Meta_L
keycode 64 =    Super_L
keycode 108 =   Super_R
keycode 134 =   ISO_Level3_Shift Multi_key
keycode 105 =   Control_R       Multi_key
clear Shift
clear Lock
clear Control
clear Mod1
clear Mod2
clear Mod3
clear Mod4
clear Mod5
add    Shift   = Shift_L Shift_R
add    Lock    = Caps_Lock
add    Control = Control_L Control_R
add    Mod1    = Alt_L 0x007D
add    Mod2    = Num_Lock
add    Mod4    = Super_L Super_R
add    Mod5    = Mode_switch ISO_Level3_Shift ISO_Level3_Shift ISO_Level3_Shift
! Configure '=' key on numpad as '='.
keycode 0x7D =  equal
keycode  49 = less greater less greater bar brokenbar bar
keycode  94 = dead_circumflex degree dead_circumflex degree U2032 U2033 U

mit diesem befehl kann man die config neu laden:

xmodmap ~/.Xmodmap

dank firefox sync, dem thunderbird addon synckolab und servergespeichertem roaster im jabber-account sind die lebenswichtigen funktionen in null komma nix hergestellt. enigmail konnte ich nicht ueber die thunderbird addon funktion installieren, da dort anscheinend keine 64bit version verfuegbar ist, aber im ubuntu software-center findet man das. ein bischen popelig sind die ganzen kleinen bildbetrachter und bearbeiter. muss ich halt doch schon bei kleinigkeiten zu gimp greifen. die musik spielt seit dem ersten login aus der “Rhythmbox” und selbst der vmware player fuer mein windows mit ausschliesslich onlinebanking- und steuersoftware laeuft bereits. aus steht noch die geschichte mit den verschluesselten partitionen, rumspielen mit truecrypt fuer die externen platten und vielleicht endlich mal die inbetriebnahme des crypto sticks der german privacy foundation. unter windows 7 wollte der damals nicht so wie ich.

auf jeden fall bin ich schonmal begeistert, dass das alles fast reibungslos geklappt hat. ich werde mir das ganze mal ein paar tage ansehen und bin gespannt, ob ich das auf dauer aushalten werde. hin und wieder mal ein kompletter tapetenwechsel beim deskop haeltfit 😉

27. November 2010 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *