tastaturmurks

da ich beim desktop betriebssytem nicht festgelegt bin, wechsele ich hin und wieder mal. so kann man ueber den beruehmten tellerrand schauen und sich von allem mal ein bild machen, um dann ueberhaupt darueber urteilen zu koennen.

das, was mich am meisten beim mac gestoert hat, war das “andere” bescheuerte tastaturlayout. jetzt bin ich wieder vom mac auf ein windows 7 umgestiegen, wollte aber unbedingt die flache alu tastatur von apple weiter verwenden, da die einfach genial und obendrein noch total schick ist. dank christians anleitung koennte ich die tastatur so umbiegen, dass sie wie eine normale funktioniert.

tja… und zur belegung… jeder, der das erst mal an einem mac sitzt, schliesst mit sicherheit beim eingeben des @-zeichens (z.b. beim einloggen ins webmail) den browser. der gewohnte griff nach [alt-gr] + [q] ist auf einer mac tastatur naemlich [cmd] + [q] und schliesst das aktuelle fenster. nachdem ich mich dann zwei jahre lang an [alt] + [L] fuer die eingabe des @-zeichens gewoehnt habe, sitze ich nun vor dem windows rechner und melde mich jedesmal vom windows ab, wenn ich ein @ eingeben will. der gewohnte griff entspricht jetzt naemlich [windows] + [L].

vielleicht kann mir mal jemand erklaeren, warum apple diesen mist mit dem tastaturlayout ueberhaupt gemacht hat?

UPDATE: hier noch mein tastenmapping. weitgehend identisch mit chtistians…

17. April 2010 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , , , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *