Tag Archives for hardware

„Isch abbe gar keine wareable, Signorina“

„Isch abbe gar keine wareable, Signorina“ … an den “Cappuccino-Mann” Bruno Maccallini musste ich denken, als ich in der sbahn fuhr, mein bluetooth noch an war und das telefon auf einmal ein “wareable” verbinden wollte…

20171020092529 by sd
shorturl: https://sd.vc/4er
tags: , ,
Leave a comment

storage next level

seit einiger zeit bastel ich mit ceph rum. das macht echt spass! und ich werde vermutlich noch das ein oder andere darueber hier posten.

damits “voran geht”, habe ich bei ebay diese schicken serverchen geschossen:

ein echtes schnaeppchen aus england. in jedem der beiden gehaeuse sind zwei motherboards verbaut. also zwei autarke server in einem gehaeuse. jeweils bestueckt mit xeon L5630, 48GB RAM und voll mit WD velociraptor 300GB. macht insgesamt 48 festplatten und 192 GB RAM…. damit laesst sich erstmal arbeiten 😉

fehlen noch 10 GBE netzwerkkarten… und … tja … der austausch der (drehenden) platten gegen (groessere) ssd’s wird halt ein vermoegen kosten. 😐

20171020080513 by sd
shorturl: https://sd.vc/4eq
tags: ,
Leave a comment

ein rechtes hdmi blitzkabel und hdmi-beleuchtungskabel

die tage habe ich mir so einen spielzeug mini projektor bei amazon bestellt. taugt? naja. dem preis entsprechend 😉

aber interessant fand ich, dass der verkaeufer von sich aus eine email hinterher schickt, wie man das ding ueberhaupt mit einem smartphone betreiben kann. warscheinlich reiner selbstschutz, damit er nicht mit dumpfbackenanfragen zugeballert wird, weil die leute nicht googlen oder die beschreibung bei amazon durchlesen koennen. das ist aber schon irgendeine art service finde ich.

die mail kam in englisch und deutsch. und ich liebe diese automatisch uebersetzen texte… die besonderen schmankerl “ein rechtes hdmi blitzkabel und hdmi-beleuchtungskabel” kamen halt durch fehler in der schreibweise von apples “lightning” anschluss. in der englischen email stand “a right hdmi lightening cable” und “HDMI lighting cable” 😉

20171020073717 by sd
shorturl: https://sd.vc/4ep
tags: ,
Leave a comment

samsungs abkuerzungswahn

ich ha. k. ahng., warum samsung so v. abk. i. d. menues ben.
d. ist. d. tot. bescheuert w. pl. i. j. da.

20170422073538 by sd
shorturl: https://sd.vc/4dv
tags: , , ,
Leave a comment

uptime

sowas macht man ja eigentlich nicht… ueber 5 jahre uptime!

aber wenns doch auch schon so lange kein updates mehr gibt.. wozu booten? vor dem letzten boot vor fuenf jahren ist die kiste bestimmt schon genauso lange gelaufen. dann war der raidcontroller kaputt. und die festplatten sind noch die ersten!
aber jetzt ist gut. aus damit. denk an die umwelt. “rentabel” war der schon lange nicht mehr.

20170315195313 by sd
shorturl: https://sd.vc/4do
tags: ,
Leave a comment

linux: die guten alten eth interfaces sind weg

irgendwie trauere ich den alten interface bezeichnungen ja schon nach… eth0, eth1, eth2 usw…

aber es hat auch nen grund, warum das nun u.U. mit 10 stellen dargestellt wird 😉

20170124074310 by sd
shorturl: https://sd.vc/4dc
tags: ,
Leave a comment

hat meine cpu intel vt oder amd-v virtualization support?

unter linux stehen diese informationen in /proc/cpuinfo geschrieben. da dann in einer zeile auch gleich mal >50 sogenannte “flags” stehen, wirds schnell unuebersichtlich.

konkret sind es diese beiden, die uns interessieren koennten:

vmx – Intel VT-x virtualization support enabled in BIOS
svm – AMD SVM virtualization support enabled in BIOS

klar kann man das muehsam durchsehen oder mit “grep –color” den gewuenschten wert farblich hervorheben.. aber irgendwo hab ich mal nen einzeiler gefunden, der das ganze auch noch schick aufbereitet.

egrep -wo 'vmx|svm|lm|aes' /proc/cpuinfo | sort | uniq | sed -e 's/lm/64 bit CPU = Yes (&)/g' -e 's/vmx/Intel VT-x virtualization = Yes (&)/g' -e 's/svm/AMD SVM virtualization = Yes (&)/g'

(den 64 bit support gibts auch gleich mit aus)
das ergebnis schaut z.b. so aus:

20170120000633 by sd
shorturl: https://sd.vc/4da
tags: , ,
Leave a comment

supermicro ipmi board mit ssh tunneln

wenn man mal auf ein IPMI board zugreifen muss und der server nicht direkt, sondern nur ueber einen “hop-server” per ssh erreichbar ist…

ssh root@hophost -L 443:10.11.12.13:443 -L 5900:10.11.12.13:5900 -L 5901:10.11.12.13:5901 -L 5120:10.11.12.13:5120 -L 5123:10.11.12.13:5123 -L 5988:10.11.12.13:5988

in diesem falle handelt es sich um ein AMI-basierten IPMI chip auf einem supermicro board. wenn man noch mehr braucht, wie z.b. das lokale cd-rom durchgeschleift, dann brauchts noch mehr ports. da das remote console gedoense mit java funktioniert, muss man dann noch localhost in den java security einstellungen in die ausnahmeliste hinzufuegen.

20170118071422 by sd
shorturl: https://sd.vc/4d6
tags: , , ,
Leave a comment

default passwort frei haus

na wie praktisch… der im letzten posting erwaehnte plaste router sagt einem auch gleich die default login daten… oh mann ey…

20170101162418 by sd
shorturl: https://sd.vc/4d2
tags: , ,
Leave a comment

dhcp lease time = 10 jahre?

manche billig plaste dsl/wlan/router fuer 20 euro sind schon geil… dhcp lease time einfach mal auf 10 jahre.

wahrscheinlich haelt das geraet garnicht so lange 🙂

UPDATE:

au backe… im router stehts auch noch geschrieben: “forever” .. *kopfschuettel*

20170101142237 by sd
shorturl: https://sd.vc/4d1
tags: ,
Leave a comment