kernfunktionen des DNS gestoert

wie ich schon letztes jahr im oktober zu alice und dieses jahr im april zu t-online anmerkte, machen diverse zugangsprovider fuerchterliche dns-umleitungen fuer nicht existente domains. bei heise kann man jetzt lesen, dass die ICANN darauf aufmerksam geworden ist:

[…] Er wies darauf hin, dass durch diese Umleitungen Kernfunktionen des DNS und viele klassische Dienste gestört würden. Nicht zustellbare E-Mails würden nicht mehr zurückgesandt. Dadurch würde nicht nur das Vertrauen ins DNS untergraben, es würden auch Schlupflöcher für bösartige Attacken geöffnet. […]

endlich hats mal jemand gemerkt und kritisiert, dass zugangsprovider ihre kunden mit den dicken fingern auf ihre eigenen portale locken. dabei steht mit sicherheit NICHT im vordergrund, den otto-normal-internetnutzer vor “kryptischen” fehlermeldungen zu “schuetzen”.

23. June 2009 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *