#drosselfonica

20131010_drosselfonicaach? wer haette das gedacht?

und ganz scheinheilig versuchen sie sich natuerlich von der boesen telekom abzusetzen, in dem sie “gnaediger” sind bei der drosselung. da wird man angeblich erst gedrosselt, wenn man drei monate in folge seine 100gb ueberschritten hat. nach dem “fair use” prinzip… grmpfl.

mal sehen, wann der naechste anbieter nachzieht. wird nicht mehr lange dauern. und noch spannender ist, wann die “wir drosseln nicht”-fraktion einknickt.

dsl nun auch mit fake-flatrate

der anfang vom ende. wenn andere provider da nachziehen… gute nacht. wird doch zeit, dass die internetnutzer sich mal kurz von ihren kisten trennen und auf die strasse gehen. lest selbst

20120422_surfen_wie_frueher

und gleich mal >hier< anmelden! persoenlich wird den meisten wohl die zeit fehlen, sich damit zu beschaeftigen und was wirkungsvolles zu erreichen. da kann man wenigstens andere foerdern 😉

(hoffentlich) endlich vdsl

ich bin ja schon lange scharf auf vdsl.. bekommen hab ich es nur nicht. vor jahren habe ich zugeschaut, wie ueberall in der stadt diese neuen und grossen, grauen kaesten aufgebaut wurden. immer wieder habe ich die verfuegbarkeit auf der telekom homepage abgefragt und nen korb bekommen. irgendwo in den tiefen dieser homepage gibts auch eine landkarte mit dem ausbaustatus. gemaess dieser wohne ich inmitten eines solchen erschlossenen gebietes. nur bestellen konnte ich es nie. anrufe bei der hotline brachten mich auch nicht weiter. vor ein paar wochen hat ein huebsches blondchen in der ganzen strasse geklingelt und hat den leuten vdsl aufgeschwatzt. mir auch.. und ich habe mich schon gefreut… bis sie ein paar tage spaeter anrief und mir was erzaehlte von “es ist kein port mehr frei”. whaaaa…

und gestern bin ich ueber diesen artikel von 2006 gestolpert. “offenbach ist erster deutsch vdsl standort!” ..pha… und und ich solls nicht kriegen?

das problem, dass ich mit der sache habe ist, dass meine direkten nachbarn vdsl bekommen koennten, bloss ich nicht. und das, obwohl wir uns den gleichen hausanschluss im keller teilen. nachdem an der privatkundenhotline nur unkompetentes personal zu sitzen scheint, habe ich heute einfach die business hotline angerufen. dort wurde mir kompetent weitergeholfen, nachdem ich meinen fall geschildert hatte. eine kurze ueberpruefung ergab, dass wohl der datenbestand ueber die leitungen nicht auf dem aktuellen stand ist. whatever… auf jeden fall konnte ich gleich am telefon erfolgreich bestellen ud habe auch schon einen termin fuer die schaltung bekommen. in 14 tagen ist es so weit. geht doch!

mails like a phishing beginner

alice hat ja schon oft mit schlechter kommunikation geglaenzt. so kommen jetzt die emails an, die auf eine neue rechnung im kundeninterface hinweisen. absender ist alice und dann steht da was von “lieber o2-kunde”.

ja, ich habs mitbekommen, dass die uebernommen wurden… ich bin mir aber garnicht sicher, ob die ihre kunden informiert haben, die nicht jeden tag ihre webseite besuchen. solche mails mit firmenmischmasch schreibt man auf jeden fall nicht. das koennen die spammer und phishingonkels mittlerweile besser.