normaler packet loss?

mein alice anschluss funktioniert momentan nur halb. das isdn mag nicht mehr. aber das ist eine andere geschichte.
wegen eines anderen problems hatte ich das nette prograemmchen mtr mitlaufen, was einen “dauer-traceroute” machen kann. dabei ist mir aufgefallen, dass es normalzustand ist, dass datenpakete bei der alice verloren gehen…. und das nicht zu knapp. ist aber erstmal nicht schlimm, denn es wird ein “zuverlässiges, verbindungsorientiertes, paketvermittelndes Transportprotokoll” verwendet 😉

20091102_tracelostpackets

vielleicht findet sich ja jemand, der mir das plausibel erklaeren kann, was da vor sich geht?

02. November 2009 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , , | 1 comment

One Comment

  1. mtr nutzt ICMP Echo Pakete zum testen. Die haben bei HanseNet eine niedrige/bis keine Prioritt. Sobald das Netz also mit den “richtigen” Paketen ausgelastet ist, werden ICMP Anfragen einfach verworfen. Macht der redirector.heise.de offenbar genauso und ist berhaupt kein Problem. Schau dir mal hping an. Der kann auch tcp und udp testen. Das ist viel interessanter.

Leave a Reply

Required fields are marked *