“echtzeitsuche” und goggles

wie heise berichtete, plant google eine “echtzeitsuche” in diensten wie twitter, facebook, myspace und konsorten. die getarnte “echtzeitsuche” ist nur eine quasi “echtzeitveroeffentlichung der suchergebnisse”. der sinn bei facebook und myspace bleibt mir verborgen, aber fuer twitter koennte das eine lebensrettende massnahme sein. der von mir totgesagte “dienst” haette so chancen eine noch zeitnaehere berichterstattung zu ermoeglichen (in form von stichpunkten mit verlinkung zu echten (!) webseiten). quasi das einzige fuer was dann twitter in kombination mit dem ultraschnellen google halbwegs zu gebrauchen waere. aber auch nur eine frage der zeit, bis das dank der spam mafia, shopping- und preisvergleichseiten und was auch immer nicht mehr sinnvoll nutzbar ist.

ein kleines bischen technik wie bei CSI und konsorten bringt googles goggle. technik, die geheimdienste etc. sicherlich seit langem nutzen, gibts nun fuer jedermann auf dem handy. wenn sich damit personen finden lassen, werden sich die personalchefs dieser welt besonders freuen.

…und irgendwann gibts dann noch die echtzeitsuche fuer personen. alle ueberwachungskameras dieser welt an google angestoepselt, mit dem handy ein bild einer person gemacht und diese dann per google verfolgt. wer brauch dann noch implantate mit gps und so ein krams?

08. December 2009 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *