facebook und die werbung

gerade bei facebook gesehen:

ach ja. da steht dann geschrieben, wie sie ihre “kunden” beruhigen wollen. mein lieblingsteil:

Ich möchte keine Werbeanzeigen auf Facebook sehen. Wie kann ich sie abstellen?
Nein, aber du kannst dir andere Werbeanzeigen anzeigen lassen (siehe unten).

weiter unten steht dann:

Siehe weniger Inhalte, die dir nicht gefallen. Du hast eine Werbeanzeige gesehen, an der du nicht interessiert bist? Klicke auf das „X“, damit sie verschwindet. Facebook versucht dann, dir in Zukunft keine ähnlichen Werbeanzeigen mehr anzuzeigen. Du kannst zudem alle Werbeanzeigen melden, die dich beleidigen.

(btw.. ein paar euros (personal) mehr fuer die uebersetzung koennten sie schon ausgeben)

mal abgesehen davon, dass ich denen eh kein wort glaube, finde ich die grundidee (ohne gross darueber nachzudenken) irgendwie nicht schlecht. man stelle sich vor, werbung fuer seitenbacher muesli nie mehr im radio hoeren zu muessen, wenn man einmal irgendwo einen knopf drueckt. nervende scheisswerbung einfach auf die blacklist setzen. auch absehbar, dass die einen trotzdem nie in ruhe lassen werden, da sie mir irgendwann statt viagra pauschal einfach haemorrhoidensalbe oder eine bibel anpreisen werden. und nicht vergessen: auch klar, dass man denen mit “wegklicken” bestimmter werbung dabei hilft, die vorhandenen profilinformatioenen ueber die user noch mehr zu verfeinern! teufelskreis.

nur, um mal meinen standpunkt (zumindest fuer heute abend) rueber zu bringen: werbung generell ist ja nicht boese – nur hat es bisher noch kein studierter werbefuzzie dauerhaft hinbekommen, zielgruppengerechte werbung auch zielgruppengerecht zu plazieren. ein erster, klaeglicher ansatz nun bei facebook.

damits nicht unter den tisch faellt: alle dummen apps, denen ihr bei facebook zugriff auf eure daten gewaehrt, handhaben die daten unabhaengig von facebook. das wird (das unterstelle ich einfach mal) bewusst auf der o.g. seite verschwiegen.

21. December 2011 by sd
Categories: Uncategorized | Tags: , , , | Leave a comment

Leave a Reply

Required fields are marked *