Tag: bash

zugriff auf serielle konsole unter osx

damit ich das beim naechsten mal nicht wieder suchen muss…

um einem pfsense auf einem alix board eine grundkonfiguration zu verpassen muss ich von mac aus mittels eines usb/serial adapters (von delock) darauf zugreifen. in einem terminal fenster einfach mal das eingeben:

$ ls /dev/cu.*

die ausgabe sieht so in der art aus:

/dev/cu.Bluetooth-Incoming-Port
/dev/cu.usbserial-FTFWFDG2
/dev/cu.Bluetooth-Modem

der delock adapter ist demnach “/dev/cu.usbserial-FTFWFDG2”. der zugriff ist dann ganz einfach:

screen /dev/cu.usbserial-FTFWFDG2 9600

aus creen kommt man mit dieser tastenkombination wieder raus:

CTRL-A, dann CTRL-\

“steuerung backslash” ist ja schon eine herausforderung beim mac… man muss diese vier tasten druecken:

CTRL + ALT + SHIFT + 7

das ist alles 🙂

bash: text dateien für windows nutzer aufbereiten

alle modernen betriebssysteme benutzen den “linefeed character (LF)” um einen zeilunumbruch in einer ascii datei zu machen. nur windows nicht. die benutzen einen “carriage return followed by a linefeed (CRLF)”. wenn man nun irgendwelche textfiles auf z.b. einem linux system generiert und auf einem windows rechner anschauen will, muss man nachhelfen. die von windows mitgebrachten anzeigeprogramme hauen sonst alles in eine zeile…

sed -i 's/$/\r/' datei.txt

that’s all.

bash: mail mit attachment senden

immer wieder gebraucht und jedesmal auf der suche, wie das geht… nun stehts hier.

auf einem debian system braucht man dazu diese beiden pakete.. falls sie nicht sowieso schon drauf sind:

mailx
sharutils

und so gehts:

(echo "bodytext"; uuencode /tmp/inputdatei.txt \
dateinameindermail.txt) | mail -s "betreff" -a \
"From: absender@domain.tld" "empfaenger@domain.tld"                        

(das ist eine zeile!)

bash: groesse aller unterverzeichnisse

immer wieder gern gebraucht. vielleicht sollte ich mir mal nen alias dafuer anlegen?

for i in `ls -1`; do if [[ -d $i ]]; then du -sm $i; fi; done