Monthly Archives for February 2020

behauptung fehlgeschlagen

eine passende fehlermeldung bei den bestell terminals im mcdonalds. von wegen irgendwas “geniessen” im mcdonalds… und dann die fehlermeldung von der software “assertion failed”, was woertlich uebersetzt “behauptung fehlgeschlagen” bedeutet. 😉
selbst wenn jemand den frass gerne isst… mal hand aufs herz… “geniessen” ist keines der woerter, die ich mit irgendwas in bezug auf mcdonalds in verbindung bringen wuerde.

lasst uns lieber mal darueber spekulieren, warum eine datei aus dem programm “mongoose.c” heisst. was haben diese tierchen mit mcdonalds zu tun? 😉

20200229073045 by sd
shorturl: https://sd.vc/4gy
tags: , ,
Leave a comment

airpods am huawei p20pro

da ich diese in-ear kopfhoerer mit gummidichtung nicht leiden kann, musste was anderes her. die auswahl ist dann schon nicht mehr so gross. und da ich zu faul war, mich gross mit zu beschaeftigen, hab ich einfach mal die apple airpods genommen. schoen mitm android gekoppelt.. funktioniert wunderbar. ok, der funktionsumfang zur bedienung beschraenkt sich dann auf die pause funktion bei doppeltem tippen auf einen der ohrhoerer. siri und der ganze google assistant furz kram – geschenkt.
was soll ich sagen.. klanglich so naja. weniger, als ich fuer das geld erwarten wuerde. aber welten besser als das, was man in guenstigen, einzelnen bluetooth kopfhoerern bekommt. und ich war erstaunt, wie verdammt laut die dinger gehen!

tja.. bis ich dann auf die idee kam mal zu schauen, obs nicht ein firmware update fuer die teile gibt. dazu muss man sie selbverstaendlich mit einem ios geraet koppeln. also das ipad entstaubt und gecheckt… .leider kein firmware update verfuegbar. nachdem ich die wieder ans android gekoppelt habe, war ich ueberrascht. der doppeltipp auf die kopfhoerer hat nun die skip funktion inne… wurscht, kann ich mit leben. aber viel schlimmer war, dass die auf einmal nicht mehr richtig laut gingen. sondern nur noch so halb laut, was nicht mal reicht, um vorbeifahrende autos wirkungsvoll zu uebertoenen. kurzerhand habe ich dann einen reset auf werkseinstellungen gemacht. die funktion des doppeltipps war wieder wie vorher… nur laut gingen sie leider nicht mehr.

ich war schon kurz davor, die teile als defekt zurueck zu schicken. aber dann habe ich doch nochmal google angeworfen. wie immer viel scheissdreck und hokuspokus gefunden, aber ein ergebis hat mich auf den richtigen weg gebracht. in den developer optionen des androiden kann man irgendwas mit bluetooth und lautstaerke drehen. leider habe ich das bei meinem huawei nicht gefunden, sondern nur die einstellung “bluetooth absolute volume” mit der beschreibung “auto-sync bluetooth device and phone volume when connected over bluetooth”. und jipppiiiiieee….. nach einem reconnect per bluetooth gingen sie wieder laut! was ein glueck.

20200213210033 by sd
shorturl: https://sd.vc/4gx
tags: , ,
1 comment

fritzbox reboot mit cronjob

seit super vectoring spinnt meine fritzbox 7590 alle paar wochen mal rum. dann hat das entertain tv aussetzer und laeuter so spaesschen. also ein kleines scriptchen auf einen der linux server drauf, welches die fritzbox regelmaessig neu starten soll. auf der fritzbox extra einen user “reboot” dafuer angelegt und ihm die Berechtigung “FRITZ!Box Einstellungen” gegeben, den port 49000 zur fritzbox in der firewall freigeschaltet und einen woechentlichen cronjob dafuer angelegt. und hier das script:

#!/bin/bash
 
IP="10.10.10.1"
FRITZUSER="reboot"
FRITZPW="strongpassword"
location="/upnp/control/deviceconfig"
uri="urn:dslforum-org:service:DeviceConfig:1"
action='Reboot'
 
curl -k -m 5 --anyauth -u "$FRITZUSER:$FRITZPW" http://$IP:49000$location -H 'Content-Type: text/xml; charset="utf-8"' -H "SoapAction:$uri#$action" -d "<?xml version='1.0' encoding='utf-8'?><s:Envelope s:encodingStyle='http://schemas.xmlsoap.org/soap/encoding/' xmlns:s='http://schemas.xmlsoap.org/soap/envelope/'><s:Body><u:$action xmlns:u='$uri'></u:$action></s:Body></s:Envelope>" -s > /dev/null

(nicht selbst erfunden, sondern irgendwo abgeschaut. finde bloss nicht mehr wo…)

20200211101202 by sd
shorturl: https://sd.vc/4gw
tags: , ,
1 comment

perl: warning setting locale failed unter debian

nach dem letzten update meines arbeitsplatz rechners mit linux mint, bekomme ich bei ssh verbindungen zu diversen servern bei perl basierten anwendungen meist sowas:

perl: warning: Setting locale failed.
perl: warning: Please check that your locale settings:
LANGUAGE = "en_US:en",
LC_ALL = (unset),
LC_MEASUREMENT = "de_DE.UTF-8",
LC_PAPER = "de_DE.UTF-8",
LC_MONETARY = "de_DE.UTF-8",
LC_NAME = "de_DE.UTF-8",
LC_ADDRESS = "de_DE.UTF-8",
LC_NUMERIC = "de_DE.UTF-8",
LC_TELEPHONE = "de_DE.UTF-8",
LC_IDENTIFICATION = "de_DE.UTF-8",
LANG = "en_US.UTF-8"
are supported and installed on your system.
perl: warning: Falling back to a fallback locale ("en_US.UTF-8").
locale: Cannot set LC_ALL to default locale: No such file or directory
/usr/bin/locale: Cannot set LC_ALL to default locale: No such file or directory

da das problem nur bei ssh verbindungen auftritt, sollte beim ssh client die option SendEnv LANG LC_* in der datei /etc/ssh/ssh_config deaktiviert (auskommentiert) werden

20200210065619 by sd
shorturl: https://sd.vc/4gv
tags: , , ,
Leave a comment