Author: sd

wo finde ich die exchange web services (EWS) url?

um die URL der exchange webservices rauszufinden, gibt es (mindestens) zwei moeglichkeiten:

entweder in der exchange management shell auf dem exchange server dieses kommando ausfuehren:

Get-WebServicesVirtualDirectory |Select name, *url* | fl

sieht dann ungefaehr so aus:

oder clientseitig mit der rechten maustaste auf das try-icon von outlook klicken und “Test E-mail Auto Configuration” auswaehlen. sieht dann so aus:

entweder auf deutsch die “URL für Verfügbarkeitsdienst” oder auf englisch “Availability Service URL”

bitte aussteigen!

hat mir ein kollge zukommen lassen… hat er im “Stockheimer Lieschen” geknipst.

Share:
Tagged

aufzug nach offenbach

Share:
Tagged

klofroschn

Share:
Tagged

ich hoffe, dass es etwas neuer ist…

bei einem $kunden musste ich eine “aktuelle” software installieren. bei dieser werden ordnungsgemaess die verwendeten komponenten aufgelistet. ich hoffe allerdings, dass diese komponenten etwas neuer sind, als das, was im copyright teil aufgefuehrt wird….

kein wlan aber schnaps

endlich wieder boxen bauen :-)

lange ists her, dass ich ein paar boxen gebaut habe. in den letzten tagen hab ich mich dran gemacht, den CT305 aus der zeitschrift klang & ton nachzubauen. ein backloaded horn mit einem kleinen breitband lautsprecher von visaton darin. die dinger sollen keinen schoenheitswettbewerb gewinnen, weshalb ich das guenstigste holz verwendet hab, dass ich noch hatte bzw kriegen konnte. das weisse z.b. sind 80×20 regalboeden ausm baumarkt fuer 1,50 das stueck 😉 (das gute daran: die 20cm waren das erforderliche mass – so musste ich das schonmal nicht sagen. der nachteil: aufgrund der sehr glatten oberflaeche konnte ich keinen holzleim verwenden, sondern musste auf montagekleber zurueckgreifen.)

da es auf die kalte und regnerische jahreszeit zugeht, kommen da noch selbstbauverstaerker hinzu. der plural, weil ich verschiedene ausprobieren moechte, um mich mal wieder mit klanglichen unterschieden auseinander zu setzen. auf dem plan steht ein class-d, ein class-a und ein roehrenverstaerker. es darf ja schliesslich nicht langweilig werden.

ich werde natuerlich weiter berichten 😉

metaltrain 2019 nach wacken

noch ein nachtrag zum august…. ich war das erste mal auf wacken. unter anderen umstaenden 😉
naemlich als mitarbeiter der crew des metaltrains!
es war ein sehr cooler ausflug mit lauter coolen leuten. mehr will ich garnicht schreiben.. weil sonst werde ich nicht fertig 😉

citrix: error cannot connect to 0.0.0.2

ich musste unter linux (mint) mit der citrix workspace app arbeiten. beim laden der ica-datei kam der fehler “error cannot connect to 0.0.0.2 appname”. hier die loesung… irgendwo beim googlen gefunden… weiss nur nicht mehr wo:

cd /opt/Citrix/ICAClient/keystore/
sudo rm -r cacerts
sudo ln -s /etc/ssl/certs cacerts

debian 10 (buster): ipv6 deaktivieren

um ipv6 auf einem debian buster system zu deaktivieren, muss man folgendes machen:

am ende der datei /etc/sysctl.conf eine zeile einfuegen:

echo 'net.ipv6.conf.all.disable_ipv6 = 1' >> /etc/sysctl.conf

und die config neu einlesen mit

sysctl -p

wenn man das nur auf einem statt auf allen netzwerk interfaces machen will, muss man das “all” durch das entsprechende interface ersetzen:

echo 'net.ipv6.conf.ens18.disable_ipv6 = 1' >> /etc/sysctl.conf

statt in die eine allgemeingueltige sysctl.conf rein zu schreiben, kann man auch eine gesonderte datei anlegen:

echo 'net.ipv6.conf.all.disable_ipv6 = 1' > /etc/sysctl.d/90-disable-ipv6.conf

diese muss man beim neu einlesen aber auch explizit angeben:

sysctl -p -f /etc/sysctl.d/90-disable-ipv6.conf