Monthly Archives for November 2010

das 778. wegen des 777.

mal so in eigener sache… wiedermal ein kleines jubilaeum. das 778ste posting ist dem 777sten posting gewidmet. schon so viel – wer haette das gedacht? ich zumindest nicht 😉

eine schnapszahl… prost!

fast 4,5 jahre gibts dieses blog schon. wollen wir mal hoffen, dass da kein scheiss passiert mit dem tollen neuen jugendschutzgesetz, dass gerade durchgewunken wird.

20101130193733 by sd
shorturl: http://sd.vc/2sx
tags: ,
Leave a comment

die bei ikea

einfach mal das bekannte moebelhaus fuer die eigene werbung missbrauchen nutzen.

20101130110130 by sd
shorturl: http://sd.vc/2sw
tags:
Leave a comment

der sinn des twitterns

krass… ich hab schon gedacht, dass ich bloed bin, weil ich den sinn und zweck von twitter nicht verstanden habe. aber wenn selbst deren eigener chef das nicht weiss, dann bin ich beruhigt!

“Seit etwa einem Monat ist Dick Costolo Chef von Twitter. Worin allerdings der Sinn des Mikroblogging-Dienstes besteht, hat sich ihm noch nicht so richtig erschlossen. Er arbeite noch daran, sich darüber Klarheit zu verschaffen, sagte er in einem Interview mit der britischen Tageszeitung Telegraph.”

20101130043839 by sd
shorturl: http://sd.vc/2sv
tags:
Leave a comment

strafzettel durch streetview?

kann die poliezei oder das ordnungsamt nachtraeglich noch knoellchen wegen falschparken (in diesem fall auf dem gehweg) ausstellen?

aus verlaesslicher quelle weiss ich, dass das vergehen auf dem bild “15 Euro für die erste Stunde und 25 für die weiteren” gekostet hat. immer schoen die quittungen aufheben, damit einem niemand im nachhinein was anhaben kann 😉

20101129182353 by sd
shorturl: http://sd.vc/2su
tags:
Leave a comment

was zwei puenktchen ausmachen

das ist schon ein bischen eklig… nur weil zwei punkte ueber dem “a” fehlen:

raucherlachs… baeh… aber raeucherlachs ist lecker.

20101129072704 by sd
shorturl: http://sd.vc/2st
tags:
Leave a comment

ZuckMail… wie suess

facebook hat nen eigenen “X-Mailer” header in die emails gebaut:

X-Mailer: ZuckMail [version 1.00]

wie suess…

aber im ernst.. wenn die ihr eigenes messaging system aufbauen wuerden mich schon mal die technischen details zu “ZuckMail” interessieren. ich hoffe, dass das nicht von SuckMail kommt 😉

leider ist auf der facebook developer seite nichts ueber ZuckMail zu finden.

wie immer der hinweis: nicht weil ich facebook toll finde (was auch nicht stimmt), sondern weil mich die technik interessiert.

20101128152122 by sd
shorturl: http://sd.vc/2ss
tags: , ,
Leave a comment

facebook? wtf? (17)

weiter gehts mit den gesammelten werken rund um facebook. mittlerweile schleichen sich viele englischsprachige artikel ein. es ist nicht so, dass sie die deutschen keine gedanken ueber facebook machen, aber anscheinend nicht in dem umfang wie z.b. die amerikaner. zumindest schreiben sie nicht so viel darueber. das kann sicherlich viele ursachen haben…

Wahre und Ware Freundschaft: Gefällst du mir, gefall ich dir
11% Have Had Sex with Someone They Met on Facebook
Saudi Arabia Says Facebook Ban Was An “Error”
REPORT: 50 Percent Of SMBs Block Facebook At Work
Facebook löst Asthma aus
Facebook fragmentiert das Web
Israel: Facebook-Profile als Glaubensbelege
Nutzer ignorieren Empfehlungen bei Facebook und Co.
Facebook lässt “Face” als Marke schützen
REPORT: One in Five Facebook Users Encounter Malware
Facebook wegen angeblicher Patentverletzung verklagt
REPORT: Men And Women Use Facebook Differently
Eine Lehrerin liest antisemitische Kommentare ihrer Schülerinnen auf Facebook und greift ein

20101128081753 by sd
shorturl: http://sd.vc/2sr
tags: ,
Leave a comment

ubuntu auf dem desktop

ich starte den naechsten versuch, mal mit linux auf dem desktop zurecht zu kommen. vor ein paar jahren hab ich das schonmal probiert und auch ca. 2 jahre durchgehalten. aber irgendwann hatte ich die schnauze voll und bin wieder zu windows (xp) gewechselt. das lag aber eher an der schlechten unterstuetzung mehrerer matrox dualhead grafikkarten. die treiber unterstuetzen in dieser konstellation die 2d beschleunigung nicht und ein fluessiges arbeiten war unmoeglich. logischerweise waren damals die rechner auch nicht so leistungsfaehig wie heute.

ich weiss nicht mehr genau, wie lange ich dann wieder windows auf dem desktop hatte. danach war ich auf dem apple trip und hab mir das mal von vorne bis hinten angetan. war auch nicht alles gold, was glaenzt und osx hat auch so seine tuecken. ueber zwei jahre habe ich das durchgehalten, bis ich im fruehling diesen jahres zu windows 7 gewechselt bin. so richtig zufrieden war ich damit auch nicht, kann aber auch nicht genau festmachen warum. wahrscheinlich eher die neugier trieb mich dann gestern abend dazu, ein ubuntu auf den windows rechner zu installieren. erstmal die quick and dirty loesung mit dem “windows installer” draufkloppen und testen, wie sich das anfuehlt. kurze zeit spaeter hat dann auch schon alles funktioniert, was ich so im alltag brauche.

erstmal mussten die propritaeren nvidia treiber drauf und xinerama aktiviert werden, damit die zwei bildschirme richtig genutzt werden koennen. mit der geilen apple tastatur hatte ich ja schon unter windows so meine problemchen und musste die belegung umbiegen. unter linux ist das noch ein bischen anstrengender. die funktionstasten haben standardmaessig mediafunktionen, was mit einem kernelparameter behoben werden kann und ein paar andere muessen noch vertauscht werden, damit man halbwegs gluecklich wird. hier die datei .Xmodmap aus meinem homedir:

keycode 37 =    Control_L
keycode 133 =   Alt_L Meta_L
keycode 64 =    Super_L
keycode 108 =   Super_R
keycode 134 =   ISO_Level3_Shift Multi_key
keycode 105 =   Control_R       Multi_key
clear Shift
clear Lock
clear Control
clear Mod1
clear Mod2
clear Mod3
clear Mod4
clear Mod5
add    Shift   = Shift_L Shift_R
add    Lock    = Caps_Lock
add    Control = Control_L Control_R
add    Mod1    = Alt_L 0x007D
add    Mod2    = Num_Lock
add    Mod4    = Super_L Super_R
add    Mod5    = Mode_switch ISO_Level3_Shift ISO_Level3_Shift ISO_Level3_Shift
! Configure '=' key on numpad as '='.
keycode 0x7D =  equal
keycode  49 = less greater less greater bar brokenbar bar
keycode  94 = dead_circumflex degree dead_circumflex degree U2032 U2033 U

mit diesem befehl kann man die config neu laden:

xmodmap ~/.Xmodmap

dank firefox sync, dem thunderbird addon synckolab und servergespeichertem roaster im jabber-account sind die lebenswichtigen funktionen in null komma nix hergestellt. enigmail konnte ich nicht ueber die thunderbird addon funktion installieren, da dort anscheinend keine 64bit version verfuegbar ist, aber im ubuntu software-center findet man das. ein bischen popelig sind die ganzen kleinen bildbetrachter und bearbeiter. muss ich halt doch schon bei kleinigkeiten zu gimp greifen. die musik spielt seit dem ersten login aus der “Rhythmbox” und selbst der vmware player fuer mein windows mit ausschliesslich onlinebanking- und steuersoftware laeuft bereits. aus steht noch die geschichte mit den verschluesselten partitionen, rumspielen mit truecrypt fuer die externen platten und vielleicht endlich mal die inbetriebnahme des crypto sticks der german privacy foundation. unter windows 7 wollte der damals nicht so wie ich.

auf jeden fall bin ich schonmal begeistert, dass das alles fast reibungslos geklappt hat. ich werde mir das ganze mal ein paar tage ansehen und bin gespannt, ob ich das auf dauer aushalten werde. hin und wieder mal ein kompletter tapetenwechsel beim deskop haeltfit 😉

20101127193032 by sd
shorturl: http://sd.vc/2sq
tags: ,
Leave a comment

zuckerberg enttaeuscht mich

als ich den film “the social network” gesehen hat mit als it’ler und serverbetreiber ein zitat besonders gefallen: (sinngemaess) “nein, keine downtime. sowas gibts bei facebook nicht”… oder so aehnlich. (ich muss den film nochmal schauen 😉 )
facebook muss natuerlich auch wartungsarbeiten durchfuehren. ueblicherweise bekommt man dann einen hinweis, das irgendwas vorruebergehend nicht erreichbar ist. in den faq bei facebook findet man auch ein paar wenig hilfreiche eintraege dazu.

mein broken link checker for wordpress informiert mich nun schon fast seit einem tag ueber mehrere “internal servererror (500)” des facebook eigenen blogs. die startseite ist erreichbar, aber ein paar unterseiten, die ich verlinkt hatte nicht mehr (beispiel), ueber die blogsuche sind die artikel aber noch auffindbar.

bei sowas wird natuerlich kaschiert, was geht… im http header steht zwar “HTTP/1.1 500 Internal Server Error” und als webseite wird ausgegeben:

…was natuerlich viel professioneller aussieht, als eine standard webserver hardcore fehlermeldung wie die vom apache (die man natuerlich auch nach den eigenen beduerfnissen umbiegen kann):

alles “normal” und eigentlich nicht weiter tragisch, aber trotzdem hab ich immernoch die sprueche aus dem film im hinterkopf 😉

20101127091750 by sd
shorturl: http://sd.vc/2sp
tags: , , ,
Leave a comment

mehr verschluesselung

als ich das erste mal was ueber die firefox erweiterung “https-everywhere” gehoert habe, stiegen in mir die erwartungen an dieses addon. ich hab mir sofort vorgestellt, dass dieses teil immer bei allen webseitenaufrufen ueberprueft, ob auch eine https variante existiert und dann dahin umleitet.

natuerlich ist das nicht so einfach, wie man sich das vorstellt. vor allem deswegen, weil es manche webseitenbetreiber es einfach nicht hinbekommen, dass die ssl seite die gleiche ist wie die ohne ssl. bei groesseren systemen steigt natuerlich die komplexitaet enorm. siehe facebook… ein zitat von heise.de:

“Entschärft wurde die Facebook-Regel – in der bisherigen Version waren einige Facebook-Apps aufgrund eines Zertifikatsfehlers nicht nutzbar. Wer seine Facebook-Cookies vor Diebstahl mit Tools wie Firesheep schützen will – und auf die Apps verzichten kann – muss nach der Installation des Add-ons nun den erweiterten Regelsatz Facebook+ aktivieren. Wer hingegen den Facebook-Chat nutzen will, muss bei der Seite auf sämtliche Schutzmaßnahmen verzichten und alle Facebook-Regeln deaktivieren.”

und den faq steht nochmal beschrieben, warum es nicht so einfach ist, wie ich mir das (ohne drueber nachzudenken) vorgestellt hatte:

“There are several problems with the idea of trying to automatically detect HTTPS on every site. Firstly, there is no guarantee that sites are going to give the same response via HTTPS that they give via HTTP. As of 2010, LiveJournal is a good example of this problem: compare these HTTP and HTTPS responses. Secondly, we don’t think it’s possible to test for HTTPS in real time without introducing security vulnerabilities (What should the extension do if the HTTPS connection attempt fails? Falling back to insecure HTTP isn’t safe). Lastly, in some cases, HTTPS Everywhere has to perform quite complicated transformations on URIs — for example the Wikipedia rule turns an address like http://en.wikipedia.org/wiki/World_Wide_Web into one like https://secure.wikimedia.org/wikipedia/en/wiki/World_Wide_Web.”

also ist es nun erstmal so, dass dieses addon nur die webseiten bedienen kann, die es auch von haus aus kennt. mag sein, dass da fuer viele was dabei ist, aber die seiten daraus, die ich persoenlich nutze, kann ich an einer hand abzaehlen:

wer will, kann sich eigene rulesets bauen und hinzufuegen. wie das geht steht hier geschrieben: https://www.eff.org/https-everywhere/rulesets.

fuer diese seite hier hab ichs mal gemacht und abgespeichert als sdvc.xml im verzeichnis “HTTPSEverywhereUserRules” unterhalb des firefox profile verzeichnises:

<ruleset name="sd.vc">
  <target host="ww.sd.vc" />
  <target host="www.sd.vc" />
  <rule from="^http://(ww?\.)?sd\.vc/" to="https://ww.sd.vc/"/>
</ruleset>

im screenshot rechts unten sieht man mein beispiel “sd.vc”. das kleine, aber feine plugin sollte aber nicht “https-everywhere” heissen sondern “https-somewhere” oder aehnlich… weil everywhere ist anders…

20101127082254 by sd
shorturl: http://sd.vc/2so
tags: , ,
Leave a comment