steinalter proftpd auf debian etch

mir wurde die ehre zuteil, auf einem uralten server mit debian etch proftpd mit mysql support fuer die userdb zu konfigurieren. nur leider wollte das ums verrecken nicht funktionieren. beim login versuch kam im logfile immer nur:

FTP session requested from unknown class

lange gesucht, aber doch noch gefunden

When you get a message saying “FTP session requested from unknown class” on Debian Etch 4.0 (ProFTPD Version 1.3.0) and you are trying to use MySQL authentication, this is probably due to the

LoadModule mod_sql_postgres.c

in /etc/proftpd/modules.conf file, which line should be commented out. I see this as a bug in the proftpd package, since I have NOT installed the proftpd-pgsql package, so this line should not be present, and also, at least it shouldn’t affect the work of the proftpd-mysql package, which is successfully installed.

was eine alte hundekacke. auskommentiert und gut.

uptime

sowas macht man ja eigentlich nicht… ueber 5 jahre uptime!

aber wenns doch auch schon so lange kein updates mehr gibt.. wozu booten? vor dem letzten boot vor fuenf jahren ist die kiste bestimmt schon genauso lange gelaufen. dann war der raidcontroller kaputt. und die festplatten sind noch die ersten!
aber jetzt ist gut. aus damit. denk an die umwelt. “rentabel” war der schon lange nicht mehr.

dsn sequenzierung? epedemie?

mannmannmann… ich gestehe, dass ich ein paar minuten gebraucht habe, bis ich wusste, was die damit meinen…

unter DNS verstehe ich das “Domain Name System”. und ich hab gegruebelt.. gibts ne neue technick, die ich noch nicht kenne? hat das was mit dnssec zu tun? oder mit anycast dns gedoense? und was zum geier meinen die mit epedemie? die naechste grosse DDOS attacke auf DNS server? bis mir dann gekommen ist, dass ich das eher verstanden haette, wenn die “DNA” geschrieben haetten 😉