gmx mobile: still failed

vor fast einem jahr die gleiche geschichte… es kommt eine email von gmx wegen inaktivitaet. weil unterwegs, schnell mit dem blackberry eingeloggt und schwups… ne fehlermeldung:

“Die von Ihnen angeforderte Seite ist nicht Bestandteil der mobilen Applikation.”

man erwartet, dass unternehmen dieser art etwas dagegen machen, weil vielleicht komisches zeug in logfiles auftaucht oder meckereintraege in irgendwelchen blogs stehen, die ueber google zu finden sind. aber neee….

wenigstens hats gereicht, um den account freizuschalten. kurz danach kam naemlich eine email: “Ihr GMX Zugang ist nun wieder freigeschaltet!

urlaubsbilanz (2)

vor zwei jahren habe ich das experiment gemacht, den blackberry auf bali zu nutzen. diesmal war ich drei wochen in den usa und habs wieder gewagt. das resultat:

– 2,3 MB im roaming der laendergruppe 2 “guenstige” 22,56 EUR
– tagesnutzungspreis ausland: 10,25 EUR

fuer drei wochen also ungefaehr der betrag, den mich die 20 minuten vor zwei jahren in der laendergruppe 3 gekostet haben. ich muss aber dazu sagen, dass ich die blackberry datendienste nur angeschaltet hatte, wenn ich unterwegs war. in der wohnung gabs naemlich kostenlos wlan und flatrate.

ich war ueberrascht, dass es nicht mehr gekostet hatte. trotzdem eindeutig viel zu viel. alles nur geldmacherei… passend zum spruch “erleben, was verbindet

facebook? wtf? (4)

das wird wohl (aufgrund der anzahl der bauern “virtuellen farmer”) weiter ein traum bleiben:

Sie trieben ihn vor die Mauern der Stadt, schlugen ihn und seine Freunde spuckten ihm auf die Füße. Er hatte sein komplettes Adressbuch bei Facebook hochgeladen.
(via real life)

und als fortsetzung der ersten drei teile (1,2,3):

US-Politiker wollen Facebook zur Rede stellen
Facebook-Chef verteidigt Umgang mit Nutzerdaten
Ilse Aigner tritt aus Facebook aus
Bangladesch hebt Facebook-Sperre auf
Facebook-Spiele FarmVille und Co. verlieren Nutzer
Facebook in Pirate-English
Pakistan hebt Facebook-Sperre auf
Facebook liebt die Öffentlichkeit: Die User auch?
Boykott-Book
Mutter findet entführte Kinder bei Facebook
Facebook gibt Fehler bei Telefonbuch-Dienst zu
Facebook entfernt erste kopierte Telefon-Datensätze

und immer dran denken: es gibt auch noch das echte leben.